Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gemeinsames Zeltlager von Pfadfindern aus Dorsten und Crawley

Gelebte Städtepartnerschaft

LEMBECK Wenn 51 Pfadfinder an der alten Schule Beck ihr Sommerlager aufschlagen, dann ist das nichts Ungewöhnliches. Wenn dieses Lager aber zu gelebter Städtepartnerschaft zwischen Dorsten und dem südenglischen Crawley wird, dann ist es schon besonders.

von Von Kristoff Gött

, 08.08.2010
Gemeinsames Zeltlager von Pfadfindern aus Dorsten und Crawley

Ein enorm lebendiges und begeisterndes Stück Städtepartnerschaft wurde beim großen Sommerlager mit 30 Pfadfindern von St. Johannes Dorsten und 21 Kindern der 1st Northgate Scout Group der St. Paul's Methodist Church aus der südenglischen Partnerstadt Crawley Realität.

Unter der Aufsicht von elf Betreuern der Pfadfinder St. Johannes Dorsten und der 1st Northgate Scout Group der St. Paul’s Methodist Church in Crawley vergnügen sich 30 deutsche und 21 englische Kinder im Alter von acht bis 18 Jahren. Es ist bereits das vierte Treffen seit der ersten Kontaktaufnahme über den Freundeskreis Crawley 2004.

Inzwischen sind sehr gute Freundschaften zwischen den Betreuern entstanden, wie Anita Kropf und Helen Ives, die beiden Stammesvorsitzenden, bestätigen. Dadurch ist der Kontakt unmittelbar, der 2008 zur zweiten Reise nach England und nun zum zweiten Gegenbesuch seit 2005 führte. „Auch zwischen den Kindern gibt es dauerhafte Freundschaften über den Kanal“, ergänzt Kropf, „und im Lager haben wir gerade sogar zwei stammübergreifende Pärchen.“ Die Verständigung funktioniere überraschend gut, obwohl keins der englischen Kinder Deutsch spreche. „Unsere Kinder können hier aber ihr Schulenglisch ausprobieren“, so Leiter Rainer Suermann. Am besten verstünden sich sowieso diejenigen, die kein Wort der Sprache des anderen kennen. Das ist auch die einhellige Meinung der nicht minder begeisterten übrigen Betreuer Christina Wahle, Andreas Wiesner, Kevin Ives, Nick und Jayne Dalton sowie Tom Kilpatrick.

Angenehm abgelegen können die Pfadfinder traditionellen Spielen nachgehen. Es gab schon Erkundungstouren und sogar Wanderungen nach Erle oder Altendorf-Ulfkotte. Und wenn auch die Ausflüge ins Ruhrgebiet oder nach Köln gemacht sind, bleibt immer noch ein Zeltlagergottesdienst mit Pfarrer Franke oder häufiges herzhaft lautes, verrücktes Singen und Tanzen mit Leiter Keith „the voice“ Hole. Bei letzterem wurde schon früh erstaunliche Übereinstimmung mit dem Repertoire der anderen Gruppe entdeckt. Das nächste gemeinsame Lager findet 2013 in England statt, in Crawley, inklusive einer Visite beim englischen Riesensommerlager mit über 3000 Pfadfindern.

Lesen Sie jetzt