Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gemeinschaftshaus Wulfen lädt zu abwechslungsreichen Kursen ein

Neues Programm

Mit zahlreichen Neuerungen wartet das neue Programm des Gemeinschaftshauses Wulfen auf, das von nun an halbjährlich erscheinen soll.

Wulfen

von Von Berthold Fehmer

, 21.06.2012
Gemeinschaftshaus Wulfen lädt zu abwechslungsreichen Kursen ein

Yasemin Durdu, stellvertretende Leiterin des Gemeinschaftshauses, und Hannes G. Schmidt-Domogalla vom Förderverein Pro GHW stellten das neue Halbjahresprogramm vor.

Am Beispiel „Zumba“, dem neuen Tanz-Fitness-Programm, erläutert Yasemin Durdu, die stellvertretende Leiterin des Hauses, dass man die Wünsche der Nutzer im Auge habe.„Ich habe an der Grünen Schule Flyer verteilt. Und da haben mir Mütter gesagt, dass wir unbedingt mal Zumba im Stadtteil anbieten sollten.“ Auch bei den Ideenbörsen – die nächste ist laut Hannes G. Schmidt-Domogalla vom Förderverein am 6. September – werden solche Impulse geäußert, die die monatlich tagende Planungsgruppe dann in Taten umzusetzen versucht. Neu im Programm ist die Holzwerkstatt, bei der Kinder von sechs bis zehn Jahren montags nach Herzenslust sägen, bohren und basteln können. Schmuck selbst gemacht heißt ein Kurs von Angelika Brüggemann, die unterschiedliche Techniken und Ideen vorstellen wird.

Anfänger und Wiedereinsteiger sind beim Töpfern gleichermaßen angesprochen. Seiner Schaffenskraft freien Lauf lassen kann man auch bei der Kreativen Textilgestaltung, bei der laut Durdu Spezialistinnen für das Stricken und Nähen zur Verfügung stehen. Immer dienstags können die Teilnehmerinnen des Kurses Zumba zu lateinamerikanischen Rhythmen ihre Hüften kreisen lassen. Tanzen können muss man dafür nicht, so die Kursbeschreibung, Freude an der Bewegung und an der Musik reichen völlig aus.

In die klassische Homöopathie führt Heilpraktikerin Erika Laumann am 25. September ein. Sechs Euro kostet die Teilnahme an diesem Abend. Kostenlos sind hingegen die vier Vorträge, die in Kooperation mit dem Seniorenbeirat organisiert wurden. Das Thema „Wenn die Nieren versagen“ steht am 27. Juni auf dem Programm, „Erben und Vererben“ am 4. September, „Medizin im Alter“ am 13. September und „Vermögensschutz im Alter“ am 16. Oktober. Auch Auskunft über den Ferienspaß und das Wulfener Kulturabo gibt das Programm des Gemeinschaftshauses: Von Kindertheater bis hin zu Herbert Knebel, der bereits fast ausverkauft ist. Ausverkauft sind die Schlampampen, die am 17. November in Wulfen gastieren.

Lesen Sie jetzt