Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Interessantes Programm im Jüdischen Museum

DORSTEN Mit einigen interessanten Kooperationsveranstaltungen wartet das Halbjahres-Programm des Jüdischen Museums auf. Der erste Vortrag am Mittwoch, 3. September, ist eine Zusammenarbeit mit der VHS. Die 1929 in Warschau geborene Halina Birenbaum liest ihre Zeitzeugenberichte unter dem Titel „Die Hoffnung stirbt zuletzt“.

von Von Michael Klein

, 08.08.2008
Interessantes Programm im Jüdischen Museum

Selbstbildnis des preisgekrönten Malers Jacob Pins.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden