Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jana Hatkemper siegte beim Pokalschießen

Bürgerschützenverein

Im Rahmen der Kirmes veranstaltete der Allgemeine Bürgerschützenverein Gahlen am Wochenende ein Damen-Pokalschießen.

GAHLEN

von Von Helmut Scheffler

, 23.08.2010
Jana Hatkemper siegte beim Pokalschießen

Am Samstag fand das Pokalschießen der Damen statt.

Unter Leitung des Schießwartes Gerald Ruloff und des Schriftführers Lothar Schürmann beteiligten sich 47 Damen im Schießkeller am Parkplatz Törkentreck am Wettbewerb, darunter auch die Vorjahressiegerin Renate Schürmann, die das Schießen mit der höchstmöglichen Ringzahl 24 eröffnete.

Jede Schützin durfte zwei Schüsse mit der original Schweizer Armbrust auf eine etwa zehn Meter entfernte Zwölfer-Ringscheibe abgeben. 28 Tell-Jüngerinnen gelangten ins erste Stechen. Im zweiten Stechen traten immerhin noch 16 Damen an. In insgesamt sieben Stechen ließen sich die Damen auch durch scherzende Bemerkungen der männlichen Beobachter kaum in ihrer Treffsicherheit irritieren. Siegerin wurde Jana Hatkemper, die den Pokal bereits im Jahre 2004 gewann. Oberst Klaus Schürmann überreichte der Siegerin den von der Bäckerei Schult gestifteten Pokal.

Die nächstplatzierten Schützinnen erhielten wertvolle Sachpreise, wobei es in diesem Jahr eine Neuerung gab. Statt der üblichen zehn Preise wurden diesmal nur fünf Preise vergeben. Diese besaßen jedoch einen wesentlich höheren Einzelwert. Als Titelverteidigern und Pokalgewinnerin des Jahres 2001 erwies Renate Schürmann erneut ihre Nervenstärke; sie belegte den zweiten Platz. Verena Beckmann schaffte Platz 3. Die weiteren Plätze belegten: 4. Jana Hoffmann, die erstmals an einem Preisschießen teilnahm, 5. Ramona Vengels, die Frau des Feldwebels Marc Vengels aus der ersten Kompanie.