Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kinder und Jugendliche produzieren Nachrichten-Show

Video-Workshop

Zwölf Dorstener Jungen und Mädchen im Alter von 12 bis 14 Jahren nehmen derzeit an einem Video-Projekt im Treffpunkt Altstadt unter Anleitung von Pädagogin Monika Dahl und Redakteurin Melanie Ryll von der Film-Produktionsfirma "Haifischbaby" teil. Dabei wird es ganz schön aufregend.

Dorsten

, 13.10.2016

Mia und Hannah liegen regungslos auf der grünen Wiese vor dem Treffpunkt Altstadt. Dahingemeuchelt vom ein Meter großen Killerkaninchen, das derzeit in der Lippestadt sein Unwesen treibt. Ganz klar, dass Außen-Reporter Finn und Kameramann Ulf darüber live für das Nachrichtenmagazin ihres Dorstener TV-Senders berichten müssen.

Regieanweisungen

"Wenn ich den Daumen hochhalte, musst Du sprechen", gibt Ulf, Schüler an der Gesamtschule Wulfen, seinem Kollegen die Regie-Anweisungen. Petrinum-Schüler Finn liest daraufhin die beunruhigenden News über den grauslichen Doppelmord vom Blatt ab. "Alles klar", ruft der Kameramann. Szene im Kasten.

Wie dieses Schüler-Quartett nehmen insgesamt zwölf Dorstener Jungen und Mädchen im Alter von 12 bis 14 Jahren an dem Angebot teil. Sie machen alles selbst: Entwickeln die Drehbücher, drehen die Videos, schlüpfen vor der Kamera in unterschiedlichste Rollen, schneiden die Ergebnisse nachher am Laptop, bearbeiten die Filme mit Tönen, Texten, Vor- und Abspann nach.

Kulturrucksack-Projekte

"Wir wollen beide Schauspielerinnen werden", erklärten Paula (10) und Marie (11), warum sie bei dem Workshop im Rahmen der vom Land geförderten  Kulturrucksack-Projekte  mitmachen. "Und es ist ja spannend, wenn man mitkriegt, wie das mit der Technik und Effekten läuft", so Marie. Mit Paula dreht sie die Promi-News für die fiktive Nachrichten-Show: Youtuberin DagiBee wird mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert und Pop-Titan Dieter Bohlen bekommt ein Kind von seinem Freund Julienco. Echte Sensationsmeldungen also.

Jetzt lesen

"Die Kinder gucken alle viel Videos und Filme, wissen aber nicht, wie man sie herstellt", sagt Pädagogin Monika Dahl. Mit ihrer Kollegin zeigte sie am Anfang den Kindern, wie man sich in Kurzfilmen selbst vorstellt, sogar ein Interview-Training mit Passanten in der Fußgängerzone gehörte am Mittwoch zum Stundenplan. Die fertige Nachrichten-Show wird der Film-Nachwuchs am Freitagnachmittag (14. Oktober) seinen Eltern, Geschwistern und Freunden präsentieren.

 

Lesen Sie jetzt