Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Maximilian-Kolbe-Schule rackert für den Schulhof

SCHERMBECK Gemeinsam sind wir stark. Das scheint in diesem Jahr der Leitspruch der Maximilian-Kolbe-Schule zu sein. Die Schulgemeinde bewies einmal mehr ihren festen Willen, das Großprojekt der Schulhofgestaltung reibungslos in trockene Tücher zu bekommen.

27.08.2008
Maximilian-Kolbe-Schule rackert für den Schulhof

Sehr ergiebig war die Ausbeute für manchen Besucher des Flohmarktes der Maximilian-Kolbe-Schule.

Am frühen Nachmittag glich der Schulhof einem riesigen Warenlager. Die meisten der 270 Kinder aus insgesamt zwölf Schulklassen hatten in ihren Kinderzimmern mächtig aufgeräumt und aussortiert und alles gerne zum Schulhof gebracht, um das im eigenen Zimmer Entbehrliche den Eltern anderer Kinder als Bereicherung für Stuben ihrer eigenen Sprösslinge zu präsentieren. Das Geld soll für die Schulhofgestaltung verwendet werden. Im Oktober letzten Jahres tagte erstmals ein Ausschuss zur Schulhofgestaltung. Die von dem Ausschuss erarbeiteten Gestaltungsmaßnahmen wurden mit der Gemeindeverwaltung abgestimmt und im Rathaus sogar befürwortet, weil die offene Spiellandschaft auch von jenen Kindern genutzt werden kann, welche die Schule nicht besuchen. Im April wurde das Projekt vorgestellt, und bereits im Juli fiel der Startschuss für die Verschönerungsmaßnahme.

Am Prunkstück der Umgestaltung, drei Türmen aus Holz, um die herum ein multifunktionaler Spielbereich mit Kriechtunnel, Wackelbrücke und Kletterstangen entstanden, verband Bürgermeister Ernst-Christoph Grüter am Sonntag die offizielle Eröffnung des Spielgerätes mit einer Würdigung der Leistungen der Schulgemeinde. „Es ist schon bombastisch, dass wir das alles innerhalb eines knappen Jahres realisieren konnten“, schloss sich Schulleiter Willi Schmidt an und danke allen Helfern und Sponsoren, in besonderer Weise dem Bauleiter Konrad Berger. 

  •  20 000 Euro wurden bislang investiert, Weiteres Geld wird benötigt. Wer das Projekt fördern möchte, kann einen Geldbetrag auf das Konto 334045 bei der Verbands-Sparkasse Wesel (BLZ 356 500 00) oder auf das Konto 1177115500 bei der Volksbank Schermbeck (BLZ 400 69363) überweisen.
Lesen Sie jetzt