Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mehr als 400 Sänger gestalteten den "Day Of Song"

Auch in Schermbeck stand der Samstag ganz im Zeichen der Musik: Zum "Day Of Song" versammelten sich mehr als 400 aktive Sänger und gestalteten ein breit gefächertes Programm.

SCHERMBECK

von Von Helmut Scheffler

, 03.06.2012
Mehr als 400 Sänger gestalteten den "Day Of Song"

Das von Hubert Dahlhaus geleitete 25-köpfige Aufbauorchester der Blaskapelle »Einklang« begeisterte die Zuhörer.

Musik kennt keine Altersgrenzen, erfreut die Menschen und fördert die kleinstädtische Geselligkeit enorm. Dieser Eindruck drängte sich den Mitwirkenden und Besuchern des "Day of Song“ auf, der auf dem Gelände der Kindertagesstätte „Hand in Hand“ veranstaltet wurde. Mit von der Partie war auch Alina Sühling. Mit „Gänsehaut pur“ beschrieb die „Mariposa“-Sängerin ihre Teilnahme am Sonnenuntergangskonzert im Oberhausener Gasometer, wo die Sopranistin im Metropolenchor am Tag zuvor Schermbeck vertreten hatte. Mehr als 400 aktive Sänger gestalteten mit einem breit gefächerten Programm den Schermbecker Beitrag. Moderator Engelbert Bikowski moderierte das Programm. Der Trägerverein „Dorfgemeinschaftshaus“ sorgte für das leibliche Wohl. Das "Drachenschorsch“-Team war für die Technik verantwortlich.

Unter Leitung des Kirchenmusikers Josef Breuer eröffneten der Kinderchor von St. Ludgerus, der Schulchor der Maximilian-Kolbe-Schule sowie Kinder der Kindertagesstätte „Hand in Hand“ und des Kilian-Kindergartens den musikalischen Reigen. Der von Michael Hartel geleitete Frauenchor „bella musica“ besang unter anderem den blauen Himmel Italiens, für den Petrus am Samstag auch in Schermbeck sorgte. Um 12.10 Uhr wurden vier Lieder gesungen. Das „Steiger-Lied“, „It´s the day of Song“, „Ein schöner Tag“ und das „Land of hope and glory“. Der Kirchenchor von St. Ludgerus ließ Mozarts „Abendruhe“ erklingen, präsentierte unter anderem Musik aus dem 17. Jahrhundert. Der MGV „Eintracht“ sang ein Loblied auf die Musik, ergänzte romantisches Liedgut, das in dem Wunsch gipfelte, hinaus in die blühende Welt zu ziehen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Day Of Song in Schermbeck

Auch in Schermbeck wurde beim Day Of Song kräftig gesungen.
03.06.2012
/
Viele Gäste ließen sich das Ereignis "Day Of Song" auch in diesem Jahr nicht entgehen.
Das von Hubert Dahlhaus geleitete 25-köpfige Aufbauorchester der Blaskapelle »Einklang« begeisterte die Zuhörer.© Foto: Scheffler
Kräftig gesungen wurde am Samstag.
Viele Musiker steuerten ihren Teil zum Day Of Song in Schermbeck bei.
Gute Stimmung herrschte bei allen Anwesenden.
Viel Programm wurde den Besuchern geboten.
Kräftig sangen die Schermbecker.
Viel Programm sorgte dafür, dass auch die Kleinen Spaß haben.
Mit viel Programm wurde der Day Of Song begangen.
Auch bunte Ballons durften nicht fehlen.
Um gemeinsam zu singen kamen am Samstag viele Besucher zusammen.
Gut besucht war die Veranstaltung.
Bei gutem Wetter hatten auch die Besucher eine Menge Spaß.
Das gemeinsame Singen stand am Samstag auch in Schermbeck im Vordergrund.
Schlagworte Dorsten, Schermbeck

„Lass dich begeistern durch den Gesang, dann bleibst du froh ein Leben lang“ ergänzte wenig später der von Jörg Remmers geleitete Männergesangverein Gahlen-Dorf. Beide Männerchöre trugen gemeinsam unter anderem Prachts „Morgenrot“ vor. Eine Gitarrengruppe, zu der Hans Oberst, Patrick Bönki, Richard Prues und Georg Kostorz gehören, bezog alle Aktiven und Zuhörer spontan in den Vortrag der „Barcley James Harvest Hymn“ mit ein. Das von Hubert Dahlhaus geleitete Aufbauorchester der Blaskapelle „Einklang“ begeisterte die Zuhörer u.a. mit Volksliedern. Fernab von der zentralen Veranstaltung an der Erler Straße scharte Gitarrenlehrerin Magdalena Schneider im Lühlerheim etwa 100 musikbegeisterte Menschen um ihre Gitarrengruppe. 

Lesen Sie jetzt