Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit der Faust ins Gesicht geschlagen

Streit eskalierte

Erst wurde gestritten, dann geschlagen. Am Ende musste der Krankenwagen am Sonntagmittag nach einem Überholvorgang zur Mittelstraße ausrücken.

19.05.2014

 Gegen 11.15 Uhr fuhren eine 48 Jahre alte Frau aus Borken und ihr 57-jähriger Lebensgefährten aus Rheine mit Rennrädern auf der Mittelstraße in Richtung Rathaus. Ein 74-jähriger Schermbecker überholte die beiden Radfahrer mit seinem Auto und hielt dabei angeblich keinen ausreichenden Sicherheitsabstand.

Daraufhin kam es zu einem Streitgespräch zwischen dem 57-jährigen Radfahrer und dem Schermbecker, bei dem der Radfahrer den 74-jährigen Autofahrer ohrfeigte und anschließend mit der Faust ins Gesicht schlug. Der 74-Jährige wollte seine Fahrt fortsetzen und erfasste dabei die 48-jährige Borkenerin, die in diesem Moment mit ihrem Rad am PKW vorbeifuhr. Die Borkenerin stürzte und verletzte sich. Sie wurde durch die Besatzung eines Rettungswagens versorgt und in ein örtliches Krankenhaus gebracht, das sie nach ambulanter Behandlung verlassen konnte.

Schlagworte: