Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Motorschiffe kollidierten auf dem Wesel-Datteln-Kanal

Leichte Schäden

Im Bereich der Eisenbahnbrücke östlich der Borkener Straße kollidierten am Freitagabend auf dem Wesel-Datteln-Kanal zwei Motorschiffe. Außer Lackschäden passierte glücklicherweise nichts.

DORSTEN

von Von Guido Bludau

, 28.08.2010
Motorschiffe kollidierten auf dem Wesel-Datteln-Kanal

Am Freitagabend kam es auf dem Wesel-Datteln-Kanal zu einem Schiffsunfall.

Die beiden Motorschiffe waren in entgegengesetzter Richtung unterwegs.

Nach dem Zusammenstoß wurde das Tankmotorschiff „Corsaire“ in den Böschungsbereich gedrückt, wo es sich kurzfristig festfuhr. Beide Schiffe konnten anschließend aus eigener Kraft weiter fahren. Die MS „Corsaire“ machte im Bereich des Lippetores fest und das zweite Motorschiff, die „LRG Gas 85“ aus Duisburg, machte vor der Dorstener Schleuse fest. Neben der Dorstener Polizei erschien auch die Wasserschutzpolizei vor Ort. Wie es genau zum Unfall kommen konnte, wird jetzt von den Beamten ermittelt. Nach ersten Angaben der Polizei wurden keine Personen verletzt. Auch gab es an beiden Tankmotorschiffen keine Lecks. Augenscheinlich gibt es an beiden Schiffen nur Lackschäden.

Lesen Sie jetzt