Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

PKW kracht in Traktor und Van - zwei Verletzte

Schwerer Unfall zwischen Dorsten und Heiden

Ein schwerer Verkehrfsunfall ereignete sich am späten Freitagabend zwischen Heiden und Dorsten. Ein PKW krachte erst in einen Traktor, danach seitlich in einen Van. Zwei Personen wurden verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden - darunter auch ein Kind.

DORSTEN

09.06.2018
PKW kracht in Traktor und Van - zwei Verletzte

Der PKW krachte zunächst in einen Traktor und anschließend seitlich in einen Van. © Bludau

Am späten Freitagabend kam es auf der Stadtgrenze zwischen Heiden und Dorsten zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 22.30 Uhr befuhr ein Mercedes mit Gelsenkirchener Kennzeichen die Lembecker Straße von Dorsten kommend in Fahrtrichtung Heiden.

Kurz hinter der Autobahn 31, also schon auf Heidener Gebiet, wollte er einen vorausfahrenden Van überholen. Dabei bemerkte der Mercedes Fahrer zu spät, dass den beiden Fahrzeugen genau im Moment des Überholvorgangs ein Ackerschlepper samt Anhänger entgegen kam.

Der Mercedes krachte sowohl in den Trecker, als auch seitlich in den Van, in dem eine Familie mit Kleinkind saß. Nach diesem Zusammenprall kam der Mercedes nach links von der Fahrbahn ab, streifte eine Baumreihe und landete auf einem Feld. Der schwer verletzte Fahrer musste von der Feuerwehr, die aus Dorsten und Heiden vor Ort war, befreit werden.

Tür musste entfernt werden

Hierzu musste eine Tür mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Wrack entfernt werden. Sowohl der Mercedes Fahrer, als auch das Kleinkind und die Mutter kamen ins Krankenhaus. Der Sachschaden ist beträchtlich. Die Polizei sperrte die Heidener Straße bis zur Bergung der Fahrzeuge komplett für den Verkehr.

Lesen Sie jetzt