Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pleiten, Pech und Pannen reißen nicht ab

Nordwestbahn

Nach massiven Problemen der Nordwestbahn, im Winter einen geregelten Zugverkehr aufrechtzuerhalten, gab es zuletzt nur noch vereinzelte Beschwerden. Nun aber traf es einen Fahrgast besonders heftig.

DORSTEN

von Von Klaus-Dieter Krause

, 22.06.2012
Pleiten, Pech und Pannen reißen nicht ab

Wegen „Triebwerksstörungen“ fiel in dieser Woche der „Borkener“-Frühzug in Fahrtrichtung Essen um 6:35 Uhr gleich an drei Tagen, am Montag, Dienstag und Donnerstag, komplett aus.Was den auf die Verbindung angewiesenen Berufspendler mächtig ärgerte: „Einmal habe ich ja Verständnis, aber dreimal ist unzumutbar!“ Katrin Hofmann, Sprecherin der Nordwestbahn, bestätigt ohne Umschweife: „Der Kunde hat recht. Es tut uns sehr leid.“ Fahrzeugtechnische und personelle Gründe seien Ursache der Ausfälle. Befragt, ob nächste Woche wieder alles im Lot sei, teilte die NWB-Sprecherin mit: „Wir geben uns alle Mühe. Aber die Lage bleibt angespannt und wir können daher keine hundertprozentige Garantie geben.“

Lesen Sie jetzt