Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizeiorchester und Fanfarencorps musizieren zu Gunsten von JeKi

Benefizkonzert

DORSTEN Das nennt man wohl musikalische Freundschaft auf höchstem Niveau. Zu Gunsten des JeKi-Projektes gastiert das Landespolizeiorchester Nordrhein-Westfalen am Freitag, 3. September, um 19.30 Uhr in der St. Ursula Realschule Dorsten.

05.08.2010

Anlass des Gastkonzertes ist der der fünfte Vereinsgeburtstag des Deutschen Meisters Fanfarenzug Holsterhausen´53 e.V. In den ersten Jahren ihres Vereinsbestehens können die schwarz-roten Holsterhausener schon auf einige Erfolge zurückblicken. So gewannen Sie als erste Musikgruppe dreimal in Folge die Marler Musiktage von 2007 bis 2009 und belegten jeweils gleich mit ihrer ersten Teilnahme an beiden Landesmeisterschaften 2009 und 2010 in NRW den 1.Platz und sind damit zugleich Landesmeister beider nordrhein-westfälischer Musikverbände in der Fanfarenzugklasse. Bisheriger Höhepunkt war dann allerdings der Gewinn der „ Deutscher Meisterschaft 2010“ zu Pfingsten in Königslutter. „In der Vergangenheit sind wir sehr unterstützt worden, jetzt möchten wir etwas zurückgeben und dazu beitragen das JeKi-Projekt in Dorsten (Jedem Kind ein Instrument) zu unterstützen. Gerade junge Menschen sollten die Möglichkeit bekommen ein Musikinstrument zu erlernen und Freude an traditioneller Musik zu erleben“, so die FZH Vereinsführung. „Gerade in einem Musikverein seien dazu gute Voraussetzungen gegeben“. Als gutes Beispiel dient die Nachwuchsförderung im Fanfarenzug Holsterhausen.

Dank der guten Kontakte zum Landespolizeiorchester Nordrhein-Westfalen ergab sich die Möglichkeit, die Berufsmusiker der Polizei nach Dorsten einzuladen. So besuchte der Dirigent des Landespolizeiorchester NRW Scott Lawton vor einigen Wochen die Proben des Fanfarenzuges in Dorsten. Der Amerikaner (New Castle, Pennsylvania) betonte im amerikanischen Dialekt beim Gespräch mit der musikalischen Leitung der Holsterhausener (Tim Glaser): „Mit einem Fanfarenzug haben wir bisher noch nie zusammengespielt, deshalb freue ich mich ganz besonders auf diesen Abend mit Euch in Dorsten.“ „Wir sind sehr stolz, dass wir ein solches hochkarätiges Orchester für den guten Zweck gewinnen konnten“, so der Vorstand des Fanfarenzuges. Die Holsterhausener Fanfaren werden das Konzert unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Lambert Lütkenhorst eröffnen. Den Besucher erwartet populäre und anspruchsvolle Klassik des Polizeiorchesters NRW.

Lesen Sie jetzt