Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pony verletzt einen Polizisten

WULFEN Ein freilaufendes Pferd hat die Polizei am Dienstagabend auf der Schultenfelder Allee in Wulfen-Barkenberg eingefangen. Ein Beamter wurde bei dem Einsatz allerdings verletzt.

von Von Guido Bludau

, 27.08.2008
Pony verletzt einen Polizisten

Der Polizei gelang es, das freilaufende Pferd einzufangen.

Mehrere besorgte Autofahrer hatten sich telefonisch gemeldet, die den Vierbeiner auf Abwegen an der Straße gesehen hatten.  Als die Beamten an der Schultenfelder Allee eintrafen, wurden sie schon von Passanten erwartet, die das Tier festhielten und den Polizisten übergaben. Während der Ermittlungen nach dem Ponybesitzer scheute das Pferd plötzlich und verletzte einen Beamten so schwer, dass er zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Nachbarn konnten schließlich Hinweise auf den Eigentümer geben, der dann nach einem Anruf sein Pferd übernehmen konnte. Nun ließ sich das Pony friedlich auf seine Weide zurückführen. Offen bleibt, ob es dem Pferd selbst gelang, den Zaun zu überwinden, oder ob Unbekannte das Gatter öffneten und so das Tier und auch Autofahrer in Gefahr brachten.

Lesen Sie jetzt