Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Radfahrer verprügelten 61-jährigen Schermbecker

Unbekannte schlugen auf Fußgänger ein

Er lag schon am Boden und sie prügelten auf ihn ein: Am Dienstag haben Radfahrer in Schermbeck einen Fußgänger erst angerempelt und zum Sturz gebracht und danach noch auf ihn eingeschlagen und ihn beklaut.

Schermbeck

09.03.2018
Radfahrer verprügelten 61-jährigen Schermbecker

Die Polizei sucht nach Zeugen. © Symbolfoto: Polizei

Ein unbekannter Radfahrer hat am Dienstag um 17.50 Uhr einen 61-jährigen Fußgänger auf einem Fußweg zwischen Marellenkämpe und Prozessionsweg angerempelt.

Der Fußgänger stürzte und rief dem Radfahrer und seinen beiden Begleitern hinterher, dass sie besser aufpassen sollten. Daraufhin drehten die Radfahrer um und schlugen auf den Gestürzten ein.

Geldbörse war weg

Anschließend flüchtete das Trio in Richtung Prozessionsweg.

Später stellte der Fußgänger aus Schermbeck fest, dass seine Geldbörse fehlte. Am Donnerstag zeigte der leicht verletzte Schermbecker den Vorfall bei der Polizei an. Die Unbekannten, alle nicht älter als 25 Jahre, sprachen akzentfreies Deutsch.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Tel. (02858) 918100 entgegen.
Lesen Sie jetzt