Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rückenwind ist bei E-Bikes hinten eingebaut

Tour endete in Dorsten

Auch der Schreiber dieser Zeilen hatte nach der Premieren-Probefahrt das typische E-Bike-Grinsen im Gesicht. Radeln mit eingebauten Rückenwind - da lässt es sich ordentlich Tempo machen.

DORSTEN

von Von Michael Klein

, 31.08.2010
Rückenwind ist bei E-Bikes hinten eingebaut

Auch Bürgermeister Lambert Lütkenhorst (l.) ließ sich von den Vorzügen eines E-Bikes überzeigen.

Auch Tim ist voll des Lobes. „Damit bin ich in den letzten drei Wochen fast 1000 Kilometer quer durch NRW, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen gefahren, über Berg und Tal“, erzählte der 27-Jährige am Dienstag auf dem Schulhof der Agatha-Schule jedem, der es wissen wollte. Tim muss aber auch voll des Lobes sein: Ist der RWE-Mitarbeiter doch als RWE-Botschafter für Elektrofahrräder auserkoren worden, um während der Ferienzeit auf Werbe-Reise zu gehen. Die Tour, die in Dorsten endete, war Bestandteil der Aktion „E-Bikes on Tour“, einer Kooperation von RWE und dem deutschen Fahrradhersteller Diamant. Unterwegs durften in den besuchten Städten Menschen ausprobieren, wie viel Spaß das Radeln auf den 2500 Euro-Zweirädern macht, wenn der nötige Schub aus dem Akku geholt werden kann.

Und es macht Spaß – jedenfalls bei schönem Wetter. Vom Schulhof der Agathaschule auf den Vosskamp eingebogen, hat der Pedalritter in vier Stufen ganz schnell auf 25 km/h beschleunigt. Treten muss er dabei trotzdem, der E-Motor lässt sich nämlich nur dann per Tippen aufs Display zuschalten.   Bis zu achtzig Kilometer, je nach Betriebsdauer und Topographie, kann man derart dynamisch und umweltfreundlich unterwegs sein, dann muss das Ladegerät an die Steckdose. Übrigens: Vereine oder Kollegenkreise bis zu zehn Personen können bis Ende Oktober zehn E-Bikes kostenlos für drei Tage ausleihen. Und wer Tim am Dienstag fotografierte, kann sogar ein E-Bike gewinnen.

Der RWE-Mitarbeiter war an der Agathaschule in doppelter Funktion aktiv: Er verteilte mit seinen Kollegen 65 Frühstücksdosen an die Schulneulinge, inklusive Stift, Lineal, Leseheft und Zauber-Lesezeichen. Insgesamt 660 i-Männchen stattete RWE damit gestern in Dorsten aus.

Lesen Sie jetzt