Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Senioren sprühen vor Tatendrang

DORSTEN Sie möchten etwas für die Zusammenführung von Jung und Alt tun, der Einsamkeit und Isolation älterer Mitbürger entgegen wirken. Hochmotiviert ging am Dienstag der neue Seniorenbeirat an den Start, der bis zur nächsten Kommunalwahl in Dorsten einiges erreichen will.

von Von Klaus-Dieter Krause

, 13.08.2008
Senioren sprühen vor Tatendrang

Sie wollen mit dem Seniorenbeirat etwas für die älteren Mitbürger erreichen: (v.l.) 1. Vorsitzender Rudolf Schmidt sowie seine Stellvertreter Hildegard Jaekel und Hans-Jürgen Fischer.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden