Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Trauer um Uwe Gorski

DORSTEN Uwe Gorski über viele Jahre hinweg Ratsherr in Dorsten, ist am vergangenen Samstag gestorben. Er wurde 66 Jahre alt.

10.12.2007
Trauer um Uwe Gorski

Mehr als 30 Jahre hat sich Gorski in der CDU kommunalpolitisch engagiert. Auch im Kreistag und in der Landschaftsversammlung war er als sachkundiger Politiker aktiv. Sein sozialpolitisches Wirken war stets geprägt von dem Bestreben, Grundlagen zu schaffen, um so Menschen in schwierigen sozialen Verhältnissen nachhaltig Hilfestellung zu leisten. Von 1984 bis 1999 gehörte er dem Rat der Stadt Dorsten an. Bis zu seinem Tod war er Mitglied im Sozialausschuss, im Kreistag Recklinghausen sowie der Landschaftsversammlung Münster.

Als Geschäftsführer des Caritasverbandes hat er über Jahrzehnte maßgeblich dazu beigetragen, zukunftsfähige soziale Strukturen in seiner Stadt zu schaffen. Bemerkenswert ist sein Wirken in der Jugend- Sozial- und Altenhilfe. Uwe Gorski stand nicht nur der Politik, sondern auch zahlreichen Vereinen, Verbänden und der Verwaltung als kompetenter Ansprechpartner zu Verfügung.

Nach seiner Pensionierung engagierte er sich mit ganzer Kraft für den ambulanten Hospizdienst in Dorsten. Seine Menschlichkeit und sein herausragendes sozialpolitisches Wirken hat ihm ein hohes Ansehen in der Stadt Dorsten und weit darüber hinaus verschafft.

 

Der Trauergottesdienst findet am Freitag um 9.30 Uhr in der St. Nikolaus-Pfarrkirche statt. Anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem Friedhof an der Gladbecker Straße.

Lesen Sie jetzt