Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Alle Artikel zum Thema: Dortmund

Dortmund

Berlin. Dortmunder Mitspieler wünschen sich nur noch, dass es mit einer Entscheidung um die Zukunft von Problemfall Aubameyang schnell geht. Die Situation nervt. Lediglich zwei Punkte in zwei Spielen 2018 drücken zudem auf die Stimmung beim BVB.mehr...

Berlin. Ohne den wechselwillige Pierre-Emerick Aubameyang hat Borussia Dortmund auch das zweite Rückrunden-Spiel nicht gewonnen. Im Freitagabendspiel der Fußball-Bundesliga kam der BVB beim 1:1 (0:0) bei Hertha BSC nicht über ein Remis hinaus. Das erneute Fehlen von Aubameyang, der zu Hause in Dortmund trainieren musste, raubte dem Team von Trainer Peter Stöger vor 65 893 Zuschauern lange Zeit seine Stärken. Davie Selke brachte die Berliner nach 46 Minuten in Führung. Für die dann anrennenden Dortmunder reichte es durch Shinji Kagawa (71.) nur noch zum Ausgleich. Damit droht der Borussia am Wochenende das Abrutschen aus den Champions-League-Rängen.mehr...

Schlaglichter

19.01.2018

Dortmund erneut sieglos: 1:1 bei Hertha

Berlin. In der Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund auch das zweite Rückrunden-Spiel nicht gewonnen. Bei Hertha BSC kam der BVB nicht über ein 1:1 hinaus. Davie Selke brachte die Berliner in Führung. Shinji Kagawa gelang immerhin noch der Ausgleich.mehr...

Berlin. Der Wirbel um Torjäger Aubameyang bremst Borussia Dortmund in der Bundesliga. Auch im zweiten Rückrundenspiel in Berlin gelingt dem BVB nur ein Remis.mehr...

Berlin. Borussia Dortmund hält trotz des erneuten Wirbels um Pierre-Emerick Aubameyang einen Abschied des Torjägers in der Winterpause noch nicht für ausgemacht. „Wir planen weiter mit Aubameyang. Wir haben derzeit nichts auf dem Tisch, da ist viel Luft dabei“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc am Abend dem TV-Sender Eurosport vor der Partie bei Hertha BSC. Zuvor war der Gabuner für das zweite Rückrundenspiel der Dortmunder in der Fußball-Bundesliga abermals aus dem Kader gestrichen worden.mehr...

Berlin. Borussia Dortmund hält trotz des erneuten Wirbels um Pierre-Emerick Aubameyang einen Abschied des Torjägers in der Winterpause noch nicht für ausgemacht. „Wir planen weiter mit Aubameyang. Wir haben derzeit nichts auf dem Tisch, da ist viel Luft dabei“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc am Freitagabend dem TV-Sender Eurosport vor der Partie bei Hertha BSC. Zuvor war der Gabuner für das zweite Rückrundenspiel der Dortmunder in der Fußball-Bundesliga abermals aus dem Kader gestrichen worden.mehr...

Berlin. Borussia Dortmund hält trotz des erneuten Wirbels um Pierre-Emerick Aubameyang einen Abschied des Torjägers in der Winterpause noch nicht für ausgemacht.mehr...

Berlin. Pierre-Emerick Aubameyang sorgt wieder einmal für Unruhe bei Borussia Dortmund. Der BVB greift vor dem Bundesligaspiel bei Hertha BSC durch und streicht wie schon eine Woche zuvor den Stürmer aus dem Kader. Der Abschied rückt näher: Hertha hat ganz andere Personalfragen.mehr...

Dortmund. Der wechselwillige Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang ist nicht mit dem Team von Borussia Dortmund zum Bundesligaspiel bei Hertha BSC geflogen. „Er trainiert in Dortmund. Wir haben das Gefühl, dass er mit dem Kopf nicht hundertprozentig bei der Sache ist“, sagte Sportdirektor Michael. Zuerst hatten die Funke Mediengruppe und bild.de darüber berichtet. Schon seit Wochen gibt es Spekulationen über einen bevorstehenden Abschied Aubameyangs aus Dortmund. Als derzeitiger Hauptinteressent gilt der Premier-League-Club FC Arsenal.mehr...

Dortmund/London. BVB-Trainer Stöger kündigt eine neue Chance für Aubameyang im Freitagsspiel bei Hertha an - doch dann fliegt Dortmunds Problem-Stürmer nicht mit nach Berlin. Ein Wechsel rückt offenbar näher. Arsenal-Trainer Wenger verärgert Dortmunds Sportdirektor Zorc.mehr...

Berlin. Pierre-Emerick Aubameyang sorgt wieder einmal für Unruhe bei Borussia Dortmund. Der BVB greift vor dem Bundesligaspiel bei Hertha BSC durch und streicht wie schon eine Woche zuvor den Stürmer aus dem Kader. Der Abschied rückt näher: Hertha hat ganz andere Personalfragen.mehr...

Dortmund. 172 Leichtathleten aus 14 Nationen starten am kommenden Sonntag beim Hallen-Meeting in Dortmund. Darunter befinden 22 Olympia-Teilnehmer und 16 deutsche Meister. Im Mittelpunkt des zweistündigen Programms steht der Sprint über 60 Meter der Damen, in dem Gina Lückenkemper ihr Debüt im Trikot des TSV Bayer 04 Leverkusen gibt. Die WM-Halbfinalistin über 100 Meter trifft dabei auf ihre Staffelkameradinnen aus der Nationalmannschaft Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge) und Lisa Mayer (Sprintteam Wetzlar). Mit dabei ist auch die WM-Dritte über 100m-Hürden, Pamela Dutkiewicz (TV Wattenscheid).mehr...

Dortmund. Peter Stöger glaubt weiter an eine Zukunft von Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund. „Ich gehe davon aus“, antwortete der Trainer des Fußball-Bundesligisten in einem Interview der „Sport Bild“ auf die Frage, ob der Stürmer in diesem Winter beim Revierclub bleibt. Ein Verkauf des Angreifers wäre aus sportlichen Gründen ein großer Verlust: „Dann wäre es schwer, jemanden mit dieser Torquote zu ersetzen.“mehr...

Erste Bundesliga

17.01.2018

Stöger glaubt an Aubameyangs BVB-Verbleib

Dortmund. Geht Pierre-Emerick Aubameyang oder bleibt er? BVB-Trainer Peter Stöger sieht für seinen Topstürmer beim Revierclub eine Zukunft. Über Alternativen zum Gabuner wird dennoch heftig spekuliert.mehr...

Dortmund. Seine jüngste Provokation schürt die Spekulationen um einen nahen Abschied von Pierre-Emerick Aubameyang aus Dortmund. Aus Sorge um den Teamfrieden ist der BVB offenbar zu einem Verkauf bereit. Ein Club aus England scheint trotz üppiger Ablöse interessiert.mehr...

Dortmund. Seine jüngste Provokation schürt die Spekulationen um einen nahen Abschied von Pierre-Emerick Aubameyang aus Dortmund. Aus Sorge um den Teamfrieden ist der BVB offenbar zu einem Verkauf bereit. Ein Club aus England scheint trotz üppiger Ablöse interessiert.mehr...

Dortmund. Der Wechsel von Manuel Akanji zu Borussia Dortmund ist perfekt. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, wechselt der 22 Jahre alte Abwehrspieler vom FC Basel mit sofortiger Wirkung zum BVB. Beim Tabellenvierten unterzeichnete der Schweizer Nationalspieler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Dem Vernehmen nach beträgt die Ablöse inklusive Boni rund 21 Millionen Euro.mehr...

Erste Bundesliga

15.01.2018

Akanji soll wankende BVB-Abwehr verstärken

Dortmund. Der BVB hat auf die Abwehrprobleme in der Hinrunde reagiert. Der Schweizer Nationalspieler Manuel Akanji soll der Defensive des Fußball-Bundesligisten mehr Stabilität verleihen.mehr...

Dortmund. Der Wechsel von Manuel Akanji zu Borussia Dortmund ist perfekt. Wie der Fußball-Bundesligist am Montag mitteilte, wechselt der 22 Jahre alte Abwehrspieler vom FC Basel mit sofortiger Wirkung zum BVB. Beim Tabellenvierten unterzeichnete der Schweizer Nationalspieler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. „Manuel hat sich mit seinen Leistungen ins Visier mehrerer europäischer Topclubs gespielt. Er hat in der Nationalmannschaft und in der Champions League schon nachgewiesen, dass er auf höchstem europäischem Niveau spielen kann“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Dem Vernehmen nach beträgt die Ablöse inklusive Boni rund 21 Millionen Euro.mehr...

Dortmund. BVB-Profi Raphael Guerreiro darf seinen Führerschein endgültig behalten. Die Staatsanwaltschaft am Dortmunder Landgericht hat nach einer Unfallflucht des 24 Jahre alten Europameisters ihre Berufung gegen die 90 000-Euro-Strafe des Portugiesen von Borussia Dortmund zurückgenommen. Das bestätigte am Montag der beim Landgericht Dortmund zuständige Pressedezernent Thomas Jungkamp. Die „Bild“ hatte via Twitter zuerst berichtet.mehr...

Erste Bundesliga

15.01.2018

„EGOmeyang“ beim BVB vor dem Aus

Dortmund. Borussia Dortmund kommt auch im neuen Jahr nicht zur Ruhe. Für die jüngste Aufregung sorgte der erneut suspendierte Pierre-Emerick Aubameyang. Hat der exzentrische Torjäger beim Revierclub noch eine Zukunft? Immerhin erschien er am Montag zum Training.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmunds Manager Michael Zorc hat Unverständnis für das Verhalten von Topstürmer Pierre- Emerick Aubameyang geäußert. „Diese Verhaltensweise habe ich bei ihm über Jahre nicht gesehen. Er war sonst immer diszipliniert. Das was jetzt abgeht, ist von unserer Seite nicht zu tolerieren,“ sagte Zorc am Sonntagabend im TV-Sender Sky nach dem 0:0 gegen den VfL Wolfsburg.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund hat gegen den VfL Wolfsburg den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. Der BVB trennte sich am Sonntagabend von seinen Gäste aus Niedersachsen mit 0:0 und ist nach dem ersten Spieltag der Rückrunde Vierter der Fußball-Bundesliga. Vor 80 600 Zuschauern waren die Gastgeber überlegen, nutzten aber zahlreiche Chancen nicht. Wolfsburg hat als Zwölfter der Fußball-Bundesliga nur vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz 16. Dortmund bestritt den Rückrundenstart ohne Pierre-Emerick Aubameyang. Wie der Club vor dem Anpfiff mitteilte, gehörte der Top-Torjäger Angreifer aus disziplinarischen Gründen nicht zum Kader.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund hat gegen den VfL Wolfsburg den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. Der BVB trennte sich am Abend von seinen Gäste aus Niedersachsen mit 0:0 und ist nach dem ersten Spieltag der Rückrunde Vierter der Fußball-Bundesliga. Dortmund bestritt den Rückrundenstart ohne Pierre-Emerick Aubameyang. Wie der Club vor dem Anpfiff mitteilte, gehörte der Top-Torjäger Angreifer aus disziplinarischen Gründen nicht zum Kader.mehr...

Schlaglichter

14.01.2018

Eneut Wirbel um Aubameyang

Dortmund. Mit einer weiteren Provokation hat sich Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund erneut ins Abseits manövriert. Wie der Fußball-Bundesligist rund eine Stunde vor seinem Rückrundenstart gegen den VfL Wolfsburg mitteilte, gehörte der Stürmer aus Gabun aus „disziplinarischen Gründen“ nicht zum Kader für die Partie im Signal-Iduna-Park. Trainer Peter Stöger bestätigte vor dem Anpfiff im TV-Sender Sky, dass der Angreifer einer „wichtigen, angekündigten Sitzung“ am Samstag ferngeblieben war.mehr...

Dortmund. Aubameyang sorgt mal wieder für Wirbel. Aus disziplinarischen Gründen steht der BVB-Stürmer aus Gabun nicht im Kader für das Bundesliga- Spiel am Sonntag gegen Wolfsburg. Es ist bereits das dritte Spiel der Borussia, das er wegen einer Suspendierung verpasst.mehr...

Dortmund. Aubameyang sorgt mal wieder für Wirbel. Aus disziplinarischen Gründen steht der BVB-Stürmer aus Gabun nicht im Kader für das Bundesliga-Spiel am Sonntag gegen Wolfsburg. Es ist bereits das dritte Spiel der Borussia, das er wegen einer Suspendierung verpasst.mehr...

Düsseldorf. Die Redaktion des Sportmagazins „Kicker“ hat sich bei Fußball-Profi Pierre-Emerick Aubameyang vom Bundesligisten Borussia Dortmund für eine missverständliche Äußerung entschuldigt. Aubameyang hatte sich durch die Bezeichnung „Affenzirkus“ in Verbindung mit seiner Person beleidigt gefühlt. Im Rahmen einer Gesprächsrunde beim „Kicker.tv-Talk“ hatte „Kicker“-Chefreporter Karlheinz Wild am Freitag mit Verweis auf die Hierarchien beim FC Bayern München gesagt: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass Aubameyang in München den gleichen Affenzirkus veranstalten könnte.“mehr...

Düsseldorf. Die Redaktion des Sportmagazins „Kicker“ hat sich bei Fußball-Profi Pierre-Emerick Aubameyang vom Bundesligisten Borussia Dortmund für eine missverständliche Äußerung entschuldigt. Aubameyang hatte sich durch die Bezeichnung „Affenzirkus“ in Verbindung mit seiner Person beleidigt gefühlt. „Es lag nie und nimmer in meiner Absicht, den Spieler und Menschen Aubameyang in irgendeiner Form zu beleidigen oder zu diskriminieren“, hieß es in einer Klarstellung des „Kicker“-Chefreporters Karlheinz Wild am Sonntag auf der Homepage des Magazins.mehr...

Erste Bundesliga

14.01.2018

„Kicker“ entschuldigt sich bei Aubameyang

Düsseldorf. Die Redaktion des Sportmagazins „Kicker“ hat sich bei Fußball-Profi Pierre-Emerick Aubameyang vom Bundesligisten Borussia Dortmund für eine missverständliche Äußerung entschuldigt.mehr...

Dortmund/Basel. Verteidiger Manuel Akanji steht Medien zufolge unmittelbar vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund. Der Schweizer Nationalspieler wurde bereits am Dortmunder Flughafen gesehen.mehr...

Erste Bundesliga

13.01.2018

Star-Quartett kehrt beim BVB zurück

Dortmund. Unter Trainer Peter Stöger will Borussia Dortmund mit einer erfolgreichen Rückrunde die ausgegebenen Saisonziele in der Fußball-Bundesliga erreichen.mehr...

Dortmund. Unter Trainer Peter Stöger will Borussia Dortmund mit einer erfolgreichen Rückrunde die ausgegebenen Saisonziele in der Fußball-Bundesliga erreichen. „Wir hoffen, dass wir uns in der Rückrunde konstanter zeigen“, sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke vor dem Heimspiel des Tabellendritten am Sonntag gegen Wolfsburg (18.00 Uhr/Sky) im Interview mit der Tageszeitung „Die Welt“ (Samstag). Watzke bekräftigte erneut die Vorgabe an die Mannschaft: „Die direkte Qualifikation für die Champions League. Wenn es richtig gut werden soll, als Vizemeister. Das ist unser Anspruch.“mehr...

Berlin. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat eingeräumt, dass der Fußball-Bundesligist mehr von Weltmeister André Schürrle erwartet. „Beide Seiten sind - Stand jetzt - noch nicht zufrieden“, sagte er in einem Interview der Tageszeitung „Die Welt“.mehr...

Berlin. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat eingeräumt, dass der Fußball-Bundesligist mehr von Weltmeister André Schürrle erwartet. „Beide Seiten sind - Stand jetzt - noch nicht zufrieden“, sagte er in einem Interview der Tageszeitung „Die Welt“ (Samstag). Schürrles Berater hatte im Dezember einen Wechsel des bis dato teuersten Einkaufs von Borussia Dortmund ins Spiel gebracht.mehr...

Dortmund. Bei den Fans von Borussia Dortmund regt sich Protest gegen Montags-Spieltage in der Fußball-Bundesliga. Aus Verärgerung über diese Terminierung will das Bündnis Südtribüne Dortmund das Heimduell gegen den FC Augsburg am 26. Februar (20.30 Uhr) boykottieren.mehr...

Dortmund. Bei den Fans von Borussia Dortmund Fußball-Bundesligisten regt sich Protest gegen Montags-Spieltage in der Fußball-Bundesliga. Aus Verärgerung über diese Terminierung will das Bündnis Südtribüne Dortmund das Heimduell gegen den FC Augsburg am 26. Februar (20.30 Uhr) boykottieren. „Nun ist für uns der Punkt erreicht, an dem die Grenze des Hinnehmbaren endgültig überschritten ist und wir die irrwitzige Entwicklung der Anstoßzeiten nicht mehr mitmachen!“ hieß es auf der Facebook-Seite von Fan-Sprecher Jan-Henrik Gruszecki.mehr...

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund muss zum Rückrundenauftakt am Sonntag (18:00 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg auf Marcel Schmelzer und Raphael Guerreiro verzichten. Die beiden linken Außenverteidiger hatten sich im Trainingslager von Marbella eine Muskelverletzung zugezogen. Darüber hinaus schloss BVB-Trainer Peter Stöger am Freitag aus, dass der von einem Kreuzbandriss genesene Marco Reus erstmals in dieser Saison zum Kader gehört: „Bei allen Dreien gibt es keine Möglichkeit.“mehr...

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund muss zum Rückrundenauftakt am Sonntag (18:00 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg auf Marcel Schmelzer und Raphael Guerreiro verzichten.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer fühlt sich bei seinen kritischen Aussagen über BVB-Topstürmer Pierre-Emerick Aubameyang missverstanden. „Ich habe nicht Auba speziell gemeint, sondern das bezog sich auf alle Spieler“, sagte der Abwehrspieler des Fußball-Bundesligisten der „Bild“-Zeitung (Mittwoch) zufolge. Zuvor hatte Schmelzer in einem TV-Interview davon gesprochen, das aus „kleinen Störfeuern“ im Team möglicherweise ein „Riesen-Brand“ werden könnte. Dies war als Kritik an den Eskapaden von Aubameyang aufgefasst worden.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer fühlt sich bei seinen kritischen Aussagen über BVB-Topstürmer Pierre-Emerick Aubameyang missverstanden. „Ich habe nicht Auba speziell gemeint, sondern das bezog sich auf alle Spieler“, sagte der Abwehrspieler des Fußball-Bundesligisten der „Bild“-Zeitung zufolge. Zuvor hatte Schmelzer in einem TV-Interview davon gesprochen, das aus „kleinen Störfeuern“ im Team möglicherweise ein „Riesen-Brand“ werden könnte. Dies war als Kritik an den Eskapaden von Aubameyang aufgefasst worden.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer fühlt sich bei seinen kritischen Aussagen über BVB-Topstürmer Pierre-Emerick Aubameyang missverstanden.mehr...

Guangzhou. Nach Borussia Dortmund hat auch der chinesische Fußballmeister Guangzhou Evergrande Berichte über einen angeblichen Wechsel des BVB-Torjägers Pierre-Emerick Aubameyang zu dem asiatischen Club dementiert. Der Verein aus der südchinesischen Metropole bezeichnete die Gerüchte in einer Stellungnahme am Dienstag als „völlig ohne Grundlage“ und „reine Erfindung“. BVB-Sportdirektor Michael Zorc hatte einen Wechsel bereits am Samstag im Trainingslager im spanischen Marbella dementiert.mehr...

Guangzhou. Nach Borussia Dortmund hat auch der chinesische Fußballmeister Guangzhou Evergrande Berichte über einen angeblichen Wechsel des BVB-Torjägers Pierre-Emerick Aubameyang zu dem asiatischen Club dementiert.mehr...

Marbella. Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer hat sich kritisch über immer neue Nebengeräusche um Top-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang geäußert. „Wir als Mannschaft haben oft darüber gesprochen. Ich glaube, auch Auba weiß, dass es für uns kein Thema sein darf“, sagte der derzeit verletzte Verteidiger im TV-Sender Sky. „Aber es sind für uns so kleine Störfeuer, die einfach, wenn man sie nicht löscht und darüber spricht, zu einem Riesen-Brand werden.“mehr...

Malaga. Der hohe Krankenstand trübte die ansonsten positive Bilanz. Beim Rückflug vom Trainingslager in Spanien waren gleich neun erkrankte BVB-Profis an Bord. Trainer Peter Stöger hofft auf rasche Genesung.mehr...

Marbella. Mario Götze hat sein Comeback beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund gefeiert. Der Weltmeister bestritt in Marbella beim 3:2 (2:2) im Test über den belgischen Erstligisten Zulte Waregem sein erstes Spiel nach gut sechs Wochen.mehr...

Marbella. Der BVB nimmt nach einem ereignisreichen Jahr 2017 einen neuen Anlauf. Michael Zorc ist guter Dinge, dass Trainer Peter Stöger für einen stabilen Stimmungsumschwung sorgt. Großen Handlungsbedarf, den Kader kurzfristig zu verstärken, sieht der Sportdirektor nicht.mehr...

Marbella. Kaum ein deutscher Top-Profi hat eine umfangreichere Krankenakte als Marco Reus. Zum wiederholten Mal bereitet sich der Ausnahmekönner von Borussia Dortmund auf ein Comeback vor. Sein großer Traum soll in diesem Jahr endlich in Erfüllung gehen.mehr...

Marbella. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund bleibt das Verletzungspech auch in der Vorbereitung auf die Rückrunde treu. Nach Kapitän Marcel Schmelzer (Wade) droht in Raphael Guerreiro ein weiterer Außenverteidiger im Spiel am 14. Januar gegen den VfL Wolfsburg auszufallen.mehr...

La Linea. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat das erste Testspiel im neuen Jahr gewonnen. Das Team von Trainer Peter Stöger setzte sich am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf mit 2:0 (0:0) durch. Vor rund 800 Zuschauern im Estadio de Municipal de la Linea am Fuße des Affenfelsens von Gibraltar sorgten die Torschützen Alexander Isak (71. Minute) und Shinji Kagawa (84.) für den verdienten Sieg. Beide Teams absolvieren derzeit ein Trainingslager in Südspanien.mehr...

Erste Bundesliga

06.01.2018

BVB besiegt Düsseldorf im Test mit 2:0

La Linea. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat das erste Testspiel im neuen Jahr gewonnen. Das Team von Trainer Peter Stöger setzte sich gegen Fortuna Düsseldorf mit 2:0 (0:0) durch.mehr...

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat Medienberichte über einen Wechsel von Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang im kommenden Sommer zum chinesischen Meister Guangzhou Evergrande dementiert.mehr...

Marbella. Borussia Dortmund wird voraussichtlich ohne Kapitän Marcel Schmelzer in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga starten. Die Muskelverletzung in der Wade, die sich der Außenverteidiger bei der ersten Trainingseinheit in Marbella zugezogen hat, ist schwerwiegender als ursprünglich gedacht. „Es macht keinen Sinn, an Training zu denken. Wir warten ab, bis wir wieder in Dortmund sind, machen Bilder und schauen dann noch mal genauer darauf“, sagte Schmelzer. Das Punktspiel am 14. Januar gegen den VfL Wolfsburg dürfte deshalb für ihn zu früh kommen.mehr...

Marbella. Borussia Dortmund wird voraussichtlich ohne Kapitän Marcel Schmelzer in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga starten. Die Muskelverletzung in der Wade, die sich der Außenverteidiger bei der ersten Trainingseinheit in Marbella zugezogen hat, ist schwerwiegender als ursprünglich gedacht. „Es macht keinen Sinn, an Training zu denken. Wir warten ab, bis wir wieder in Dortmund sind, machen Bilder und schauen dann noch mal genauer darauf“, sagte Schmelzer am Freitag. Das Punktspiel am 14. Januar gegen den VfL Wolfsburg dürfte deshalb für ihn zu früh kommen.mehr...

Erste Bundesliga

05.01.2018

Kurskorrektur beim BVB: Lob für Stöger

Marbella. Schwächelnde Stars, fehlender Teamgeist - Peter Stöger hat beim BVB eine knifflige Aufgabe übernommen. Gleichwohl verspürt der nur bis Saisonende verpflichtete Coach große Vorfreude auf die Rückrunde. Die Spieler sind voll des Lobes.mehr...

Erste Bundesliga

04.01.2018

BVB sehnt Comeback von Piszczek herbei

Marbella. Diese Statistik überrascht selbst Experten. Der Bundesliga-Profi mit den meisten Spielen ohne Niederlage in Serie war im vergangenen Jahr Lukasz Piszczek. Das unterstreicht den großen Wert des Polen für Borussia Dortmund. Sein Comeback soll zu alter Stärke beitragen.mehr...

Marbella. Mehr Personal, mehr Zuversicht. Mit der Rückkehr gleich mehrerer Stammkräfte steigt beim zuletzt wankenden BVB die Hoffnung auf alte Klasse. Der neue Coach Peter Stöger will im Trainingslager in Marbella die Grundlagen für eine erfolgreiche Rückrunde legen.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund hat die Reise zum Trainingslager in Marbella angetreten. Den sechs Tage langen Aufenthalt in Spanien will der erst kurz vor der Winterpause verpflichtete neue Trainer Peter Stöger dazu nutzen, der Mannschaft seine Fußball-Philosophie zu vermitteln. Die Rückkehr diverser Rekonvaleszenten könnte ihm die Arbeit erleichtern. In Marco Reus, Mario Götze, Gonzalo Castro und Lukasz Piszczek waren zuletzt vier zuletzt schmerzlich verletzte Profis mit an Bord der Maschine, die am Mittwoch vom Dortmunder Flughafen abhob.mehr...

Dortmund. Fußball-Nationalspieler Julian Weigl sieht in Trainer Peter Stöger einen wesentlichen Faktor für den Aufschwung bei Borussia Dortmund. „Er konnte uns natürlich noch nicht seine gesamte Philosophie beibringen, dazu fehlte die Zeit. Aber er hat an den richtigen Stellschrauben gedreht“, sagte der 22-jährige Weigl dem Fachmagazin „Kicker“ (Dienstag). Dadurch habe Stöger vor allem der Defensive Sicherheit zurückgegeben.mehr...

Dortmund. Ein Comeback von Fußball-Weltmeister Mario Götze beim Rückrundenstart von Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg am 14. Januar ist noch ungewiss. „Ob er zum Rückrundenauftakt dabei ist, kann ich noch nicht sagen“, ließ BVB-Trainer Peter Stöger die „Bild“-Zeitung (Dienstag) wissen. Der Coach des Bundesligisten hofft zwar auf eine rasche Rückkehr des Mittelfeldspielers, der wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk zuletzt wochenlang pausieren musste. Stöger will aber keinen „unnötigen Druck“ aufbauen.mehr...

Dortmund. Ein Comeback von Fußball-Weltmeister Mario Götze beim Rückrundenstart von Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg am 14. Januar ist noch ungewiss.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmunds Präsident Reinhard Rauball fürchtet, dass die Auswirkungen des Bombenanschlags im April noch nicht beendet sind. Der Clubchef verteidigte den Trainerwechsel und glaubt, dass Peter Stöger die Mannschaft weiterbringen wird.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmunds Präsident Reinhard Rauball fürchtet, dass die Auswirkungen des Bombenanschlags im April noch nicht beendet sind. Der Clubchef verteidigte den Trainerwechsel und glaubt, dass Peter Stöger die Mannschaft weiterbringen wird.mehr...

Erste Bundesliga

22.12.2017

Uli Hoeneß verspürt Genugtuung

München. Uli Hoeneß verspürt zum Jahresende Genugtuung, dass der FC Bayern München unter Trainer Jupp Heynckes wieder die klare Nummer 1 in Deutschland ist.mehr...

München. In der Bundesliga hat Neu-Trainer Stöger den BVB mit zwei Siegen auf Kurs gebracht. Nach dem 1:2 beim FC Bayern ist die Titelverteidigung im Pokal aber futsch. Der Österreicher will die Pause nutzen - und verspricht den leidgeplagten BVB-Fans Spaß.mehr...

München. Der Wechsel von Fußball-Nationalspieler Sandro Wagner vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim zum FC Bayern München ist perfekt. Der deutsche Meister meldete den erwarteten Vollzug. Der 30 Jahre alte Angreifer erhält in München einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Wagner soll beim Bundesliga-Tabellenführer der bislang im Kader fehlende Top-Vertreter für Torjäger Robert Lewandowski sein. Die Ablösesumme soll bei einem Sockelbetrag von zwölf Millionen Euro liegen. Wagner wird seine Arbeit bei den Bayern zu Jahresbeginn im Trainingslager vom 2. bis 7. Januar in Katar aufnehmen.mehr...

München. Ein Titel? Zwei Titel? Drei Titel? Mit Triple-Coach Heynckes scheint beim FC Bayern nichts unmöglich. Zur Absicherung der großen Vorhaben 2018 kommt im Winter noch flugs ein Nationalstürmer. „Sehr, sehr viel Arbeit“ liegt auch in Dortmund vor Neu-Coach Stöger.mehr...

München. Dem Pokalhit zwischen Bayern und Dortmund fehlt lange die Spannung früherer Duelle. Am Ende aber müssen die Münchner doch noch um den Sprung ins Viertelfinale bangen.mehr...

München. Dem Pokalhit zwischen Bayern und Dortmund fehlt lange die Spannung früherer Duelle. Am Ende aber müssen die Münchner doch noch um den Sprung ins Viertelfinale bangen.mehr...

München. Titelverteidiger Borussia Dortmund muss das Achtelfinal-Spiel im DFB-Pokal beim FC Bayern München ohne Pierre-Emerick Aubameyang bestreiten. Der Torjäger fällt wegen Hüftproblemen aus. Der deutsche Rekordpokalsieger hat ebenfalls einen hochkarätigen Ausfall zu verkraften. Der ehemalige Dortmunder Mats Hummels fehlt wegen eines grippalen Infekts.mehr...

München. Titelverteidiger Borussia Dortmund muss das Achtelfinal-Spiel im DFB-Pokal beim FC Bayern München ohne Pierre-Emerick Aubameyang bestreiten. Der Torjäger fällt wegen Hüftproblemen aus. Der deutsche Rekordpokalsieger hat ebenfalls einen hochkarätigen Ausfall zu verkraften. Der ehemalige Dortmunder Mats Hummels fehlt am Mittwochabend wegen eines grippalen Infekts.mehr...

Dortmund. Der bei Borussia Dortmund unzufriedene Weltmeister André Schürrle denkt anscheinend über einen Wechsel nach. „Grundsätzlich will André so viel wie möglich spielen und wenn die Spielzeit nicht gewährleistet ist, dann wäre es geradezu fahrlässig, nicht darüber nachzudenken, wie die Zukunft da aussehen kann und wo man mehr Spielzeit bekommt“, sagte Schürrles Berater Ingo Haspel dem TV-Sender Sky am Mittwoch. Der 27 Jahre alte Fußballprofi kam in dieser Saison beim BVB erst in vier Bundesligaspielen zum Einsatz und konnte sich seit seiner Ankunft in Dortmund im Sommer 2016 noch nicht wirklich durchsetzen.mehr...

München. Elfmeterschießen, Aufholjagd, Finaldemütigung - die Pokalspiele zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund bescherten den Fußballfans schon viele Highlights.mehr...

München. Zum Abschluss des Fußballjahres am heutigen Mittwoch (20.45 Uhr) im DFB-Pokal ein vorweggenommenes Endspiel an. Der FC Bayern erwartet Borussia Dortmund - und das schon im Achtelfinale. Das Duell ist ein Dauerbrenner; in den vergangenen sechs Spielzeiten trafen der Rekordpokalsieger und der BVB immer aufeinander. Es sei das heißeste Duell in Deutschland, sagte Bayern-Weltmeister Thomas Müller. In der vorigen Saison entschied die Borussia den deutschen „Clásico“ für sich. Nach einer 2:1-Führung gewannen die Dortmunder in der Allianz Arena mit 3:2 - und holten sich später den DFB-Pokal.mehr...

München. Alle Jahre wieder. In der siebten Saison nacheinander stehen sich Bayern und Dortmund im DFB-Pokal gegenüber. Nach kniffligen Hinrunden soll für ein wunderbares Weihnachtsfest der Viertelfinal-Einzug her. Ein BVB-Schreck fehlt im Klassiker, ein Stürmerstar wackelt.mehr...

Dortmund. Der Einsatz von Pierre-Emerick Aubameyang im Achtelfinal-Pokalhit von Titelverteidiger Borussia Dortmund bei Bayern München ist noch nicht sicher. Der neue BVB-Coach Peter Stöger sagte am Dienstag, sowohl der Ausfall des Torjägers aus Gabun als auch sein Mitwirken am Mittwoch (20.45 Uhr/ARD und Sky) seien möglich. „Er hatte noch einmal eine Therapie“, sagte Stöger über die leichten Muskelproblemen, die Aubameyang zwei Tage vor der Partie zu einer Trainingspause zwangen.mehr...

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund soll Interesse an zwei neuen Spielern haben. Nach Medienberichten der „Ruhr Nachrichten“ und der „Bild“ sind Verteidiger Manuel Akanji vom FC Basel und Offensivmann Maximiliano Romero vom argentinischen Verein CA Vélez Sársfield Kandidaten für einen Wechsel zum deutschen Pokalsieger.mehr...

München. Arjen Robben hat kurz vor dem Pokal-Kracher gegen Borussia Dortmund nach dreieinhalb Wochen wieder das komplette Mannschaftstraining beim FC Bayern absolviert.mehr...

München. Welcher Stürmer wird glänzen? Robert Lewandowski oder Pierre-Emerick Aubameyang? FC Bayern München gegen Borussia Dortmund ist auch das Kräftemessen zweier Ausnahmestürmer. Lewandowski hat an zwei Abende gegen seinen früheren Verein schlechte Erinnerungen.mehr...

DFB-Pokal

18.12.2017

Aubameyang fehlt beim BVB-Training

Dortmund. Borussia Dortmunds Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang hat zwei Tage vor dem Pokalduell des Titelverteidigers am Mittwoch beim FC Bayern München im Training gefehlt.mehr...

Dortmund. Beim zuletzt vom Verletzungspech geplagten Bundesligisten Borussia Dortmund entspannt sich allmählich die Personallage. Die Langzeitverletzten Lukasz Piszczek (Außenbandanriss im Knie) und Erik Durm (Hüft-OP) sind wieder voll belastbar. Der zuletzt schmerzlich vermisste Außenverteidiger Piszczek absolvierte das Training am Montag ohne Probleme, ist aber noch keine Option für das Pokalduell des Titelverteidigers am Mittwoch beim FC Bayern. „Das Spiel kommt für ihn noch zu früh. Ich plane mit ihm erst für die Rückrunde“, sagte Fußball-Lehrer Trainer Peter Stöger.mehr...

Düsseldorf. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang bereits vor einiger Zeit um ein Jahr verlängert. Dies berichtet das Fachmagazin „Kicker“, nachdem BVB-Sportdirektor Michael Zorc am Sonntag beim TV-Sender Sky gesagt hatte, dass der Vertrag des Gabuners bis 2021 laufe.mehr...

Dortmund. Bei Peter Stögers Heimpremiere in Dortmund sieht es lange Zeit gar nicht gut aus für den neuen Trainer des BVB. Die Schwarz-Gelben liegen gegen Hoffenheim lange Zeit 0:1 zurück. Erst spät macht das Stöger-Team daraus ein 2:1.mehr...

Dortmund. Peter Stöger hat mit Borussia Dortmund im zweiten Spiel den zweiten Sieg geholt. Vor heimischer Kulisse sicherte Christian Pulisic dem BVB am 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit einem Tor in der 89. Minute den späten 2:1 (0:1)-Sieg gegen 1899 Hoffenheim. Mark Uth hatte die Gäste aus dem Kraichgau am Samstagabend in der 21. Minute in Führung gebracht. Pierre-Emerick Aubameyang (63./Foulelfmeter) glich für den Revierclub aus, ehe Pulisic traf. Durch den Erfolg beendet Dortmund die Hinrunde mit 28 Punkten, Hoffenheim hat 26 Zähler.mehr...

Dortmund. Peter Stöger hat mit Borussia Dortmund im zweiten Spiel den zweiten Sieg geholt. Vor heimischer Kulisse sicherte Christian Pulisic dem BVB am 17. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit einem Tor in der 89. Minute den späten 2:1 (0:1)-Sieg gegen 1899 Hoffenheim. Mark Uth hatte die Gäste aus dem Kraichgau am Samstagabend in der 21. Minute in Führung gebracht. Pierre-Emerick Aubameyang (63./Foulelfmeter) glich für den Revierclub aus, ehe Pulisic traf. Durch den Erfolg beendet Dortmund die Hinrunde mit 28 Punkten, Hoffenheim hat 26 Zähler.mehr...