Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

200.000 Besucher kamen 2017 ins Fußballmuseum

Zweites Geschäftsjahr beendet

Mehr als 200.000 Besucher kamen 2017 ins Deutsche Fußballmuseum in Dortmund. Wie viele davon für den Eintritt zahlten, will die Museumsspitze allerdings nicht sagen. Deutlich gestiegen ist im vergangenen Jahr die Zahl der ausländischen Besucher.

DORTMUND

, 17.01.2018
200.000 Besucher kamen 2017 ins Fußballmuseum

10.000 ausländische Besucher kamen 2017 ins Fußballmuseum. Doppelt so viele wie 2016. © Dieter Menne (Archiv)

Das Deutsche Fußballmuseum hat 2017 mehr als 200.000 Besucher gezählt. Man bestätige im zweiten Jahr nach der Eröffnung die „starken Besucherzahlen“, teilte das Museum vergangene Woche mit. Die Museumsspitze verrät auf Anfrage der Redaktion indes nicht, wie viel zahlende Besucher es 2017 gab. 2016 zahlten 190.000 Besucher Eintritt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt