Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

U-Bahn-Station Kampstraße

Für einen Dortmunder hat ein Junggesellenabschied mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus geendet. Der 37-Jährige geriet am Samstagabend in der City in einen Streit mit zwei jungen Männern. Einer von ihnen trat ihn schließlich eine Treppe an der U-Bahn-Station Kampstraße hinunter.

DORTMUND

, 17.09.2017
37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.

Der folgenschwere Streit entspann sich gegen 22.55 Uhr: Nach ersten Ermittlungsergebnissen war der 37-Jährige nach einem Junggesellenabschied noch auf zwei 18 und 19 Jahre alte Männer getroffen, die er nicht kannte. Laut Staatsanwalt Henner Kruse unterhielten sich die drei eine Weile. Dann wurde der Ton aus unbekannten Gründen rauer: Nach Zeugenaussagen versuchte der 37-Jährige, einem der beiden jungen Männer das Getränk aus der Hand zu treten. Dann entfernte er sich in Richtung der U-Bahn-Station Kampstraße.

Auf der Treppe zur Station holten ihn die beiden jungen Männer ein: Der eine stieß ihn - ohne Folgen - der andere trat nach den 37-Jährigen. Dadurch verlor der Dortmunder das Gleichgewicht und stürzte laut Kruse mehrere Stufen hinunter. Er schlug mit dem Kopf auf dem Steinboden auf und verletzte sich schwer.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Mann im Streit Treppe hinuntergestürzt

Zwei junge Männer geraten am späten Samstagabend an der U-Bahn-Station Kampstraße mit einem 37-Jährigen aneinander. Im Streit stoßen sie ihn die Treppe herunter und er verletzt sich schwer. Erst flüchten die Täter, die Polizei kann wenig später aber zwei Verdächtige festnehmen und ermittelt nun gegen die beiden.
17.09.2017
/
Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.© Foto: IDA News / René Werner
Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.© Foto: IDA News / René Werner
Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.© Foto: IDA News / René Werner
Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.© Foto: IDA News / René Werner
Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.© Foto: IDA News / René Werner
Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.© Foto: IDA News / René Werner
Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.© Foto: IDA News / René Werner
Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.© Foto: IDA News / René Werner
Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.© Foto: IDA News / René Werner
Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.© Foto: IDA News / René Werner
Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.© Foto: IDA News / René Werner
Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.© Foto: IDA News / René Werner
Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.© Foto: IDA News / René Werner
Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.© Foto: IDA News / René Werner
Der Mann stürzte die Treppe an der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße herunter.© Foto: IDA News / René Werner
Schlagworte Dortmund

Rettungsdienst und Notarzt brachten ihn, nach erster Versorgung vor Ort, sofort in eine Klinik. Am Tatort sicherten noch bis weit in die Nacht Beamte der Kriminalpolizei Spuren des Verbrechens. Die Dortmunder Polizei konnte wenig später zwei Tatverdächtige festnehmen. Mangels Haftgründen wurden die beiden Tatverdächtigen jedoch am Sonntag wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Die weiteren Ermittlungen werden wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung fortgesetzt.

Schlagworte: