Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

90-Jähriger wurde Opfer eines Überfalls

HÖRDE Ein 90-jähriger Dortmunder wurde am Montag gegen 15.15 Uhr in Hörde an der Alfred-Trappen-Straße vor seiner Wohnungstür Opfer eines Überfalls.

20.11.2007

Der Senior kam gerade vom Einkaufen zurück und betrat ein Wohnhaus in der Fußgängerzone von Hörde. Mit ihm zusammen drängten zwei Frauen in den Hausflur und folgten dem 90-Jährigen. Gerade als der Dortmunder seine Wohnungstür aufschloss, versetzte ihm eine der Frauen von hinten einen Stoß, so dass er in den Wohnungsflur stürzte.  Eine der Täterinnen setzte sich auf das wehrlose Opfer und drückte es zu Boden, während die andere Frau begann die Wohnung zu durchsuchen. Der 90-Jährige konnte sich befreien und versuchte der zweiten Frau zu folgen. Nachdem ein "Pfiff" ertönte ließen die Frauen von dem Opfer, das glücklicherweise nur leicht verletzt wurde, ab und flüchteten aus dem Haus. Der 90-Jährige beschreibt die Täterinnen wie folgt: Die erste Frau ca. 160 cm groß, stämmige Figur und dunkle kurze Haare. Die zweite Frau  war ca. 165 cm groß und ebenfalls stämmig. Beide hatten einen dunklen Teint, trugen Röcke und könnten nach Angaben des Geschädigten rumänischer Abstammung sein. Die Polizei geht davon aus, dass sich die Täterinnen zuvor in der Fußgängerzone an der Alfred-Trappen-Straße aufgehalten haben und sich ihr Opfer gezielt aussuchten. Vermutlich sind die Frauen dem 90-Jährigen auf seinem Weg nach Hause gefolgt und wurden dabei von Passanten gesehen. Das Kriminalkommissariat 13 der Dortmunder Polizei sucht nun dringend Zeugen, die Angaben zur Tat oder den gesuchten Frauen machen können. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 132-7491 zu melden.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden