Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ab 2010 Studium und Ausbildung an der FH parallel

DORTMUND Nicht kleckern, sondern klotzen, und das mit großer Zuversicht: 700 neue Studierende, 35 neue Professoren, acht neue Bachelor-Studiengänge und 65 Firmen im Rücken, die mitziehen: Die Fachhochschule will ein Duales Studium etablieren – also parallele betriebliche Ausbildung und Studium.

von Von Britta Linnhoff

, 20.08.2008

Start soll zum Wintersemester 2010/2011 sein. Einen entsprechenden Antrag hat die FH im Rahmen des Wettbewerbs der Landesregierung abgegeben. Das Land soll 500 Plätze fördern (3,3 Mio. Euro/Jahr), die FH selbst will weitere 200 finanzieren. Der Konkurrenz der anderen Bewerber aus fast allen NRW-FH-Standorten sehen die Verantwortlichen gelassen entgegen. Man habe einen großen Zeitvorsprung, weil man unabhängig von der Landesinitiative bereits vor mehr als einem Jahr mit entsprechenden Planungen angefangen habe, so Rektor Prof. Eberhard Menzel. Das, was dabei herausgekommen sei, sei „passgenau“ für die Region und ihren Bedarf. 65 Firmen unterstützen die Initiative. Und zwar „ganz konkret“, nicht nur mit unverbindlichen „Wischi-Waschi-Absichtserklärungen“, so die FH-Spitze.

Lesen Sie jetzt