Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ärger mit der Stadt: Eigentümer müssen ihre Garagentore ausbauen

rnBrandschutz in Großgarage

84 Wohnungseigentümer verhandeln mit der Stadt Dortmund über den Bestandsschutz ihrer Großgarage. Auslöser sind Garagentore, die nicht dem Brandschutz entsprechen sollen.

Nette

, 30.08.2018

Die Umstände scheinen auf den ersten Blick grotesk. 84 Wohnungseigentümer der Dörwerstraße 52-56 betreiben als Eigentümergemeinschaft eine Großgarage. Und das zur Zeit illegal. Die Tiefgaragenanlage mit 84 geschlossenen Einzelgaragen hat ihren Bestandsschutz aus dem Jahr 1975 verloren. Das heißt, die Garage darf nun nicht mehr so genutzt werden, wie sie ursprünglich genehmigt wurde. Eigentlich sichert der Bestandschutz das den Eigentümern zu.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden