Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Akten-Schieberei geht los

Auf 2,5 Kilometer Länge addiert sich allein der Dortmunder Aktenbestand im Versorgungsamt an der Rheinischen Straße. Immerhin haben 70 000 Dortmunder einen Schwerbehinderten-Status.

09.11.2007

Insgesamt lagern fast 700 000 Akten in dem ehemaligen Hoesch-Gebäude. Eine Mammut-Aufgabe wartet auf die noch dort arbeitenden 230 Beschäftigten bei der Sichtung dieses Papierberges, denn ein Großteil der Akten verlässt Dortmund.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt