Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Angeschossener Arzt kann bald wieder arbeiten

rnSt.-Josefs-Hospital

Vor vier Wochen haben Schüsse auf einen Chefarzt im St.-Josefs-Hospital viele Menschen erschreckt. Langsam kehrt in die Klinik wieder Normalität ein. Der Arzt steht kurz vor seiner Rückkehr.

Hörde

, 27.07.2018

Es gibt positive Nachrichten aus Hörde: Der Arzt, der vor rund vier Wochen im St.-Josefs-Hospital niedergeschossen worden ist, kann bald wieder arbeiten. Noch im August tritt der 58-Jährige seinen Dienst wieder an. Das berichtet Clemens Galuschka, Geschäftsführer der Lukas-Gesellschaft, dem Träger des katholischen Krankenhauses in Hörde, auf Anfrage dieser Redaktion.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt