Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ankunft auf Gleis 3

Abschied nehmen, aufbrechen, auf die Ankunft warten, eingefahrene Gleise verlassen... - ein Bahnhof regt zu vielen Gedankenbildern an, die etwas mit dem Leben und auch mit dem Glauben an Gott zu tun haben.

21.12.2007

Ankunft auf Gleis 3

<p>Die "Ankunft des Herrn" erwartet die "junge kirche dortmund" an Heilig Abend um 0 Uhr auf Gleis 3 des Dortmunder Hauptbahnhofes (v.l.): Thomas Renneke, Referent für Jugend und Familie im Dekanat Dortmund, Silke Klute, Gemeindereferentin und Frank Wecker, Vikar. Reminghorst</p>

Die katholische "junge kirche dortmund" hat ihre Adventsgottesdienste und die Weihnachtsmesse unter das Motto "Leben in vollen Zügen" gestellt.

Die "Ankunft des Herrn auf Gleis 3" erwartet die "junge kirche" an Heilig Abend auf dem Dortmunder Hauptbahnhof. Dort wird in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember um 0 Uhr auf Gleis 3 der Weihnachtsgottesdienst gefeiert. "Ein Bahnsteig ist ja so etwas, wie das Feld der Hirten unserer Tage, ein kalter und zugiger Ort, an dem sich in der Nacht nur Menschen aufhalten, die keine andere Wahl haben", erklärt Thomas Renneke vom Team der "jungen kirche" zu dem ungewöhnlichen Ort für den Gottesdienst an Heilig Abend. Sein Dank gilt der Deutschen Bahn AG und den Verantwortlichen des Hauptbahnhofes, die unbürokratisch und kooperativ den Gottesdienst auf Gleis 3 ermöglicht hätten.

In der Adventszeit hatte sich die "junge kirche dortmund" auf eine bildliche Zugfahrt begeben. "Einsteigen - Türen schließen", lautete die Überschrift des Gottesdienstes am 1. Advent. Am 2. Advent, hieß es dann "die Fahrkarten bitte". Am 3. Advent ging es um die Hoffnung auf "ein Licht am Ende des Tunnels". Und am 4. Advent, 23. Dezember, werden die Gottesdienstbesucher gefragt: "Nichts vergessen?" Dieser Gottesdienst beginnt um 18 Uhr in der Kirche St. Martin an der Gabelsbergerstr. 32. Besucher sind hier, wie auch an Heilig Abend zum Gottesdienst auf Gleis 3 des Dortmunder Hauptbahnhofs, herzlich eingeladen.

www.jungekirche-dortmund.de

Lesen Sie jetzt