Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Anzeige wegen Drogenbesitz

Stadthaus

Einsatzkräfte der Bundespolizei überprüften am Dienstagnachmittag (10.8.) an der Haltestelle Dortmund Stadthaus zwei Männer (21/45). Aufgefallen waren sie durch ihr hastiges Verhalten.

DORTMUND

11.08.2010

Während der 21-Jährige ein Butterflymesser in der Hosentasche versteckte, versuchte der 45-Jährige den Blicken der Polizei bewusst auszuweichen. Den Besitz von Betäubungsmittel verneinten beide. Nach der Überprüfung fanden die Beamten in der Hosentasche und im Rucksack des 21-jährigen wohnsitzlosen Mannes, ein Butterflymesser und 11 Gramm Haschisch. Der 45-jährige Dortmunder war im Besitz von 2,3 Gramm Marihuana. Die aufgefundenen Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt. Gegen beide Personen wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetzt eingeleitet. Der 21-Jährige, der bereits mehrfach durch Körperverletzungsdelikte und Sachbeschädigung polizeilich in Erscheinung getreten ist, muss sich zusätzlich wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetzt verantworten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt