Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Arbeitsunfall: Wand traf Arbeiter

DORTMUND Bei einem Arbeitsunfall an der Baustelle Ecke Semerteichstraße/Rheinlanddamm wurde Mittwochmorgen ein 30-jähriger Arbeiter schwer verletzt.

von Ruhr Nachrichten

, 06.08.2008
Arbeitsunfall: Wand traf Arbeiter

Auf dieser Baustelle wurde Mittwochmorgen ein Arbeiter schwer verletzt.

Der Dortmunder wurde von einer umkippenden schweren Schalwand getroffen. Da sich der Unfall in etwa sechs Metern Tiefe ereignete, wurden neben Rettungsdienst auch die Höhenretter sowie ein Löschzug der Feuerwehr in Hörde alarmiert. Nach der Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notärztin in der Baugrube hoben die Höhenretter den Arbeiter mit einem Bau-Kran aus der Grube, an dem eine Trage befestigt worden war. Ein Höhenretter hatte sich ebenfalls an der Trage eingehakt, um den Verletzten zu betreuen. Der Arbeiter, für den zu keiner Zeit Lebensgefahr bestand, wurde vom Rettungswagen in die Unfall-Klinik Nord transportiert.

Lesen Sie jetzt