Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach einem BVB-Spiel attackierte ein Sicherheitsdienst-Mitarbeiter einen Fan und verletzte ihn lebensgefährlich. Schon zuvor gab es Warnungen. Noch immer ist der Tatverdächtige im Dienst.

Dortmund

, 04.08.2018

Das letzte BVB-Heimspiel in der Bundesliga-Saison 2016/2017: Nach dem Abpfiff im Stadion strömen die Fans davon. Ein BVB-Fan reagiert aggressiv auf eine Absperrung und legt sich mit dem Personal eines Sicherheitsdienstes an, der in der Nähe der Straßenbahn-Haltestelle „Stadion“ im Auftrag von DSW21 den Zugang zu einem Personentunnel kontrollieren soll. Es kommt zu einem Wortgefecht. Bier wird verschüttet. Der Fan (37) beleidigt einen damals 33-jährigen Mitarbeiter der Wittener Firma Gülich, die in Bussen, Bahnen und in Stationen für DSW21 im Einsatz ist.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt