Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB-Boss zufrieden mit Geschäftsjahr

DORTMUND Das Jahresergebnis der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA hat sich zwar im Vergleich zum Vorjahr (10,3 Mio.) auf 1,1 Mio. Euro verschlechtert, Hans-Joachim Watzke zeigte sich am Freitag dennoch zufrieden.

von Ruhr Nachrichten

, 22.08.2008
BVB-Boss zufrieden mit Geschäftsjahr

Hans-Joachim Watzke ärgert sich über Sonntagspiele im neuen Jahr.

"Wir wussten, dass wir dieses Rekordergebnis nicht wieder erzielen konnten", so der Vorsitzende der Geschäftsführung. Damals habe insbesondere der Transfer von David Odonkor zu Betis Sevilla sowie die wirtschaftlich erfolgreich verlaufende WM positiv zu Buche geschlagen. Watzke hob hervor, dass es dennoch gelungen sei, "erneut eine siebenstellige schwarze Zahl im Einzelabschluss" zu schreiben. So solle es auch im Geschäftsjahr 2008/09 bleiben. Die rote Zahl von -3,9 Mio. Euro im Konzernabschluss habe vor allem damit zu tun, dass im Vergleich zur KGaA die Abschreibungen deutlich höher seien. Hans-Joachim Watzke wies im Rahmen einer Pressekonferenz zudem darauf hin, dass die Konsolidierung des BVB "sehr sauber gestaltet" werde: "Das komplette operative Geschäft gestalten wir ohne Fremdmittel." Geschäftsführer Thomas Treß ist mit der Finanz-Situation des BVB ebenfalls zufrieden, er sprach angesichts der Zahlen des Geschäftsjahres 2007/08 gar von einem "3:0-Sieg des BVB". Lobend erwähnte Hans-Joachim Watzke auch die gesteigerten Einnahmen im Sponsoring, wo der BVB "sehr, sehr gut aufgestellt" sei. Zur Erinnerung: Der BVB hat allein in diesem Sommer mit Brinkhoffs No.1 und Brilliance zwei neue Champion Partner präsentiert, zudem den Vertrag mit Hauptsponsor Evonik und der Signal Iduna Gruppe verlängert.

Lesen Sie jetzt