Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB-Fans prügeln sich nach Sieg im Hauptbahnhof

Bundespolizei ermittelt

Nach der Bundesliga-Partie des BVB gegen Bayer Leverkusen ist es am Samstag im Dortmunder Hauptbahnhof zu Schlägereien zwischen Fußball-Fans gekommen. Trotz des hohen Sieges gerieten dabei mehrere Fans von Borussia Dortmund aneinander.

Dortmund

, 06.03.2017
BVB-Fans prügeln sich nach Sieg im Hauptbahnhof

Der Dortmunder Hauptbahnhof.

Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, gab es nach dem Bundesliga-Spiel des BVB gegen Leverkusen am Samstagabend mehrere Schlägereien am Dortmunder Hauptbahnhof. Dabei waren es nicht BVB-Fans, die mit Leverkusenern aneinander geraten waren, sondern jeweils Dortmunder Fußballfans.

Gegen 18.45 Uhr hat laut Bundespolizei ein 31-jähriger BVB-Fan einen anderen BVB-Fan von hinten gepackt und gewürgt. Die Bundespolizei am Hauptbahnhof brachte beide Männer zur Wache. Gegen den 31-Jährigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Nur etwa eine Viertelstunde später kam es zur nächsten Schlägerei zwischen zwei Dortmund-Fans: ein 29-Jähriger und ein 35-Jähriger schlugen sich mit Fäusten ins Gesicht. Bundespolizisten nahmen die Schläger in Gewahrsam und leiteten auch hier ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.

Unschöne Szenen auch in Leverkusen

Auch am Leverkusener Hauptbahnhof gab es einen Zwischenfall. Wie die Bundespolizei meldet, wurden die aus Dortmund kommenden Bayer-Fans von vermummten Anhängern des VfL Osnabrück angegriffen. Die Osnabrücker waren auf dem Heimweg von einem Auswärtsspiel in Wiesbaden.

Die Bundespolizei wertet jetzt Videoaufzeichnungen aus und ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruch.

Lesen Sie jetzt