Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB-Star Aubameyang hatte Uhu im Kamin

Lustiger Vogel

BVB-Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang ist selbst ein lustiger Vogel. Jetzt ist ihm allerdings ein anderer, großer Vogel aufs Dach gestiegen, ein Uhu – und in seinen Kamin gefallen. Die Geschichte eines ungewöhnlichen Feuerwehr-Einsatzes.

DORTMUND

, 22.11.2016
BVB-Star Aubameyang hatte Uhu im Kamin

Pierre-Emerick Aubameyang hatte einen Uhu im Kamin. Nach erfolgreicher Rettung des Vogels erhielt der Torjäger ein historisches UHU-Trikot.

Die Feuerwehr hat ihn gerettet. Den Uhu. Zwei Tage lang drangen komische Geräusche aus dem Abzug von Aubas Haus, die der Torjäger sich nicht erklären konnte. Er rief am Donnerstag seinen Dolmetscher Massimo Mariotti an. Der setzte sich ins Auto und machte sich auf den Weg zu seinem Schützling.

Schornsteiger oder Feuerwehr

"Wir waren erst nicht sicher, ob wir den Schornsteinfeger verständigen oder die Feuerwehr anrufen sollten", erzählt Mariotti auf Anfrage, "ich habe aus dem Auto heraus dann die Feuerwehr angerufen." Die Feuerwehr war schneller als Mariotti. Bevor er am Haus von Auba in Lücklemberg eintraf, war der Uhu schon wieder in Freiheit.

Mit sechs Mann hoch hatten die Wehrmänner den Revisionsschacht im Keller geöffnet. Zu ihrem Erstaunen blickte ihnen der Uhu entgegen. "Der Uhu war unverletzt, konnte sofort wieder fliegen", berichtet Feuerwehrsprecher André Lüddecke. Aubameyang bedankte sich bei der Feuerwehr für die schnelle Hilfe. Und vom BVB bekam er ein Trikot aus dem vergangenen Jahrhundert – das Hemd mit dem Logo des einstigen Hauptsponsors und Klebstoff-Herstellers "Uhu" (1980-1983). 

Lesen Sie jetzt