Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Berlet-Haus wird abgerissen

ECE-Einkaufszentrum

DORTMUND Am Thier-Gelände sind die Abrissbagger angerückt, um Platz zu schaffen für den Neubau des ECE-Einkaufszentrums. Und denen wird auch das markante Ex-Berlet-Haus am Westenhellweg zum Opfer fallen.

von Von Oliver Volmerich

, 16.07.2009
Berlet-Haus wird abgerissen

Das Berlet-Haus am Westenhellweg will ECE abreißen und neu bauen lassen.

Das Gebäude des früheren Elektronik-Kaufhauses mit seiner klassizistischen Fassade soll das Entree der Einkaufspassage am Westenhellweg bilden. Der Hamburger Investor ECE hatte das Haus dazu vom Dortmunder Eigentümer Stefan Bußfeld gekauft. Doch statt eines Umbaus droht dem Gebäude jetzt der Abriss. Der geplante Neubau soll dann später aber wieder mit der gleichen historisierenden Fassade glänzen, kündigt ECE-Bauleiter Jan Steinhauer an. Die Berlet-Fassade ist nach dem siegreichen Wettbewerbsentwurf des Kölner Büros Kaspar Kraemer generell Vorbild für die Außenfront des Center-Komplexes, der vom früheren Thier-Verwaltungsgebäude am Wall über die Silberstraße hinaus bis zum Westenhellweg reicht. "Es gilt die Vereinbarung, dass das alte Erscheinungsbild der Fassade wiederhergestellt wird", erläutert der Leiter des Dortmunder Planungsamtes Ludger Wilde. Denkmalschutz besteht für das Haus nicht. Die klassistische Fassade war erst 2002 in dieser Form wieder hergestellt worden. Der Abriss des Gebäudes soll hier im Spätherbst beginnen, kündigt Steinhauer an. Zu diesem Zeitpunkt wird an der Silberstraße/Ecke Hövelstraße, wo jetzt die Abrissbagger im Einsatz sind, bereits mit den Neubauarbeiten für das Einkaufscenter begonnen. Das soll bekanntlich im Herbst 2011 seine Türen öffnen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt