Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brand im Mehrfamilienhaus

DORTMUND Als die ersten Feuerwehrwagen vor dem Haus bremsten, wartete der Bewohner (90) bereits am offenen Fenster auf die Helfer. Hinter ihm drang dichter Rauch aus dem Haus - in der Küche brannte ein Fernseher.

von Von Andreas Wegener

, 18.12.2007

Kurz vor Mitternacht hatten Anwohner der Möllerstraße den Notruf 112 gewählt, die Feuerwehr raste mit über 40 Einsatzkräften zum Brandort. Der Senior wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht, wo er stationär behandelt wird. Das Feuer hatten die Helfer schnell unter Kontrolle, anschließend lüfteten sie das gesamte Mehrfamilienhaus.

20.000 Euro Sachschaden

Danach konnten die übrigen Hausbewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Nach ersten Schätzungen der Kripo entstand ca. 20.000 Euro Sachschaden. Während der Löscharbeiten war die Möllerstraße zwischen Lange Straße und Kleine Beurhausstraße für den Verkehr gesperrt.

Lesen Sie jetzt