Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Darum wurde Brechten zu Dortmunds lebenswertestem Stadtteil gekürt

rnStadtteilcheck

Ein Besuch bei Familie Benkhofer macht deutlich, warum die Brechtener einen Tick mehr Lebensqualität empfinden als andere Dortmunder. Dabei ist dort die Welt auch nicht nur in Ordnung.

Dortmund

, 05.11.2018

Manchen Dortmunder im südlichen Stadtgebiet wird das Ergebnis überraschen, die Brechtener nicht. Sie haben bei unserer Stadtteilcheck-Umfrage die Lebensqualität durchschnittlich mit 10 Punkten bewertet. Kein anderer Stadtteil erzielte diesen Höchstwert. „Brechten ist wirklich ein sehr lebenswerter Stadtteil, der ländlich und von viel Heimatliebe geprägt ist. Wir sind das Tor zum Münsterland, sind verkehrlich super angeschlossen und ziemlich schnell sowohl am Schloss Nordkirchen als auch im Sauerland“, sagt Magnus Benkhofer (39). Der Architekt lebt mit seiner fünfköpfigen Familie am Rauhen Kamp – und damit am nach Lünen blickenden Rand des Stadtteils.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt