Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Grün wird aufgefrischt

Scharnhorst Weg mit den Farbschmierereien und Plakatierungen - die Initiative Dortmund Parks startet eine Fitness-Kur für Park- und Grünanlagen. Als erster wird der Stadtteilpark in Scharnhorst "frisch gemacht."

01.08.2008

Das Grün wird aufgefrischt

<p>"Frisch gemacht" - eine Fitness-Kur bekommt jetzt der Stadtteilpark in Scharnhorst im Rahmen der Initiative Dortmund Parks für die städtischen Park- und Grünanlagen. Niehörster</p>

Ab sofort legen 25 Teilnehmer der beschäftigunsfördernden Maßnahme Hand an das Grün an der Flughafenstraße. Arbeiten, die über ein normales Pflegemaß hinaus gehen.

Gerade im Stadtteilpark Scharnhorst bietet sich laut Michael Stoeckert (Geschäftsbereich Stadtgrün) ein breites Spektrum handwerklicher Tätigkeiten.

In Schuss bringen

Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny (SPD, Foto l.) weiß mehr: "Neben der Graffiti-Entfernung an den Natursteinen werden etwa auch die Holzbänke auf Vordermann gebracht oder die Wege geebnet und richtig in Schuss gebracht."

Wo Grünschnitt obligatorisch ist, werden bei der Aktion - finanziert durch die JobCenterArge - die Spielgeräte überprüft und bei Bedarf in Stand gesetzt.

Kommt gut an

Udo Wortmeier (Foto r.) legt nach: "Die Geländer am Teich sind frisch gestrichen, er selbst ist gereinigt worden."

Und der Scharnhorster CDU-Chef will schon mehr Enten auf dem Wasser gesehen haben als vorher. "Die Maßnahme kommt an."

Das Projekt wird, jeweils bezogen auf die örtlichen Erfordernisse, in weiteren Dortmunder Park- und Grünanlagen im Stadtgebiet fortgesetzt.

So steht auch das Landschaftsschutzgebiet Alte Körne auf dem Zettel der "Grün-Sanierer". arn

Das Grün wird aufgefrischt

Udo Wortmeier ist enttäuscht.

Das Grün wird aufgefrischt

Lesen Sie jetzt