Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das ist der Dortmunder des Jahres 2017

Preis für Bernd Krispin

Bernd Krispin ist Dortmunder des Jahres 2017. Mit einer Ferienpatenschaft fing vor elf Jahren alles an. Mittlerweile hilft sein Verein Kinderglück benachteiligten Kindern durch viele Projekte. Es war nicht die einzige Auszeichnung am Sonntagabend.

DORTMUND

, 17.09.2017
Das ist der Dortmunder des Jahres 2017

Der stolze Gewinner des Preises Dortmunder des Jahres 2017: Bernd Krispin vom Verein Kinderglück.

Für sein Engagement bekam der 61-jährige Bernd Krispin bei der Veranstaltung im Lensing Carrée Conference Center (LCC) Dortmunds wichtigsten Ehrenamtspreis überreicht. Er erhielt einen Scheck von 10.000 Euro für seinen Verein Kinderglück, die beiden Zweitplatzierten - Julia Verbeek von der Reha- und Behindertensportgemeinschaft Dortmund 51 und Reinhard Sack von der Interessengemeinschaft Lütgendortmunder Vereine - jeweils 5000 Euro für ihre Arbeit.

„Man muss schon ziemlich verrückt sein.“ Mit dieser Einstellung wuchs Kinderglück immer weiter. An vorderster Front: Bernd Krispin. Sein Einsatz: komplett ehrenamtlich. Das zeichnet den Verein aus: Alle Mitarbeiter und Helfer arbeiten ohne Honorar. Spenden fließen eins zu eins in die Hilfsprojekte. „Viele helfen uns kostenlos, wenn’s um Dienstleistungen geht“, erklärt Bernd Krispin. Mit anderen handelt er Vorzugsoptionen aus. „Das ist unser Weg.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die Preisverleihung "Dortmunder des Jahres" und "Held des Augenblicks"

Bernd Krispin ist Dortmunder des Jahres 2017. Für sein Engagement bekam der 61-Jährige am Sonntagabend im vollen Lensing Carrée Conference Center (LCC) Dortmunds wichtigsten Ehrenamtspreis überreicht. Die Auszeichnung "Held des Augenblicks" ging an Carmen Röser. Die Bilder der Preisverleihung.
17.09.2017
/
Von Ruhr-Nachrichten-Chefredakteur Wolfram Kiwit gibt es dafür einen handgemachten Konfettiregen.© Foto: Stephan Schütze
Da ist das Ding! Bernd Krispin hält stolz die Trophäe des Dortmunder des Jahres 2017 in die Kamera.© Foto: Stephan Schütze
Applaus aus dem Publikum.© Foto: Stephan Schütze
Carmen Röser wurde als Heldin des Augenblicks 2017 ausgezeichnet.© Foto: Stephan Schütze
Der Moment der Bekanntgabe: Bernd Krispin erfährt, dass er Dortmunder des Jahres 2017 ist.© Foto: Stephan Schütze
Kann es nicht fassen: Dortmunder-des-Jahres-Gewinner Bernd Krispin.© Foto: Stephan Schütze
Dankesworte vom Dortmunder-des-Jahres-Gewinner Bernd Krispin.© Foto: Stephan Schütze
Applaus gab es auch vom Verleger-Ehepaar Lensing-Wolff.© Foto: Stephan Schütze
Die Kandidaten und der Gewinner des Dortmunder des Jahres.© Foto: Stephan Schütze
Einen Kuss für den Dortmunder-des-Jahres-Gewinner Bernd Krispin gab's von Ehefrau Susanne.© Foto: Stephan Schütze
Johanna Lensing-Wolff beglückwünschte die Kandidaten des Dortmunder des Jahres.© Foto: Stephan Schütze
Der Gewinner und die Kandidaten des Dortmunder des Jahres 2017 (v.l.): Bernd Krispin, Julia Verbeek und Reinhard Sack.© Foto: Stephan Schütze
Nicht gewonnen, trotzdem glücklich: Reinhard Sack.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 Gäste waren zur Preisverleihung gekommen.© Foto: Stephan Schütze
Der Gewinner und sein Preis: Bernd Krispin und die Trophäe.© Foto: Stephan Schütze
Der spätere Gewinner des Dortmunder des Jahres 2017: Bernd Krispin vom Verein Kinderglück.© Foto: Stephan Schütze
Besonderer Service für die Gäste der Preisverleihung: der Ergebnisservice zum zeitgleich stattfindenden Spiel des BVB gegen Köln.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Der spätere Gewinner des Dortmunder des Jahres 2017: Bernd Krispin vom Verein Kinderglück.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Dortmunder-des-Jahres-Kandidat Reinhard Sack bei der Vorstellungsrunde.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Verfolgten das Programm gespannt (v.l.): Ruhr-Nachrichten-Verleger Lambert Lensing-Wolff, Bernd Krispin und Julia Verbeek.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Uwe Kisker vom Verein Sport Live filmte die Preisverleihung.© Foto: Stephan Schütze
Jury-Mitglied und Sparkasse-Dortmund-Chef Uwe Samulewicz verfolgte die Preisverleihung.© Foto: Stephan Schütze
Sängerin Kathrin Horstkötter begleitete den Abend musikalisch.© Foto: Stephan Schütze
Sängerin Kathrin Horstkötter begleitete den Abend musikalisch.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 200 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Die drei Kandidaten für den Dortmunder des Jahres 2017 (v.l.): der spätere Gewinner Bernd Krispin, Julia Verbeek und Reinhard Sack.© Foto: Stephan Schütze
Die Jury-Mitglieder Uwe Samulewicz und Johanna Lensing-Wolff.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Julia Verbeek, Dortmunder-des-Jahres-Kandidatin bei der Vorstellungsrunde.© Foto: Stephan Schütze
Julia Verbeek, Dortmunder-des-Jahres-Kandidatin bei der Vorstellungsrunde.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze
Rund 150 geladene Gäste verfolgten die Verleihung und das Rahmenprogramm im LCC.© Foto: Stephan Schütze

Dabei geht es immer darum, Kindern zu helfen, die vernachlässigt sind, misshandelt wurden, schwer krank oder behindert sind. Der Verein kooperiert mit Jugendämtern und Kinderschutz-Zentren, mit dem Kinderschutzbund, Kinderkliniken, Jugendhilfezentren und -trägern. Sozialarbeiter, Ärzte, Lehrer, Kita-Mitarbeiter stellen die Anträge.

Carmen Röser wird Heldin des Augenblicks

Zum zweiten Mal wurde auch ein „Held des Augenblicks“ gekürt. Die Auszeichnung bekam Carmen Röser, die einen Sexualstraftäter kurz nach dem Missbrauch an einer Sechsjährigen fotografierte und so für seine schnelle Verhaftung sorgte.

 

Das waren die Kandidaten für den Dortmunder des Jahres:

 

Das waren die Kandidaten für den Held des Augenblicks:

 

Die Video-Porträts der Kandidaten für den Dortmunder des Jahres:

 

Das Video-Porträt der Heldin des Augenblicks, Carmen Röser:

Lesen Sie jetzt