Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das war das A-capella-Festival im Westfalenpark

Der zweite Tag

Starke Stimmen, familiäre Atmosphäre und Glück mit dem Wetter: Nach einem schönen, aber abschiedsreichen ersten Tag, war auch der zweite Tag des 21. Sparkassen-A-cappella-Festivals im Westfalenpark am Pfingstsonntag ein voller Erfolg. Viele der Künstler werden auch im nächsten Jahr wieder dabei sein - nur eine Gruppe nicht: die Wise Guys.

DORTMUND

, 05.06.2017
Das war das A-capella-Festival im Westfalenpark

Die Wise Guys sind schon viele Jahre das Aushängeschild der deutschen A-cappella-Szene. Ihr Konzert war zugleich Nachholtermin für die witterungsbedingte Verlegung im Juni 2016, als auch ‚Abschiedskonzert’: Nur wenige Wochen nach ihrem Open Air-Konzert im Westfalenpark Dortmund wird sich die bekannteste deutsche A-cappella-Band auflösen.

In Kooperation mit dem Klangvokal-Musikfestival und dem Westfalenpark präsentiert die Sparkasse am Schlusstag Männersache, Füenf und MEDLZ. Fünf Stunden Gesangskunst pur. Der Regen stört die rund 2500 Besucher unterm Florianturm mit kurzen Schauern nur wenig.

Schon das Männersache-Quartett, das laut Eigenwerbung „a cappella mit Eiern“ biete, sorgt mit bekannten Medleys für gute Stimmung. Eigene Lieder wie die Ballade „Egal wohin“ von Severin von Rosen und der „sehr persönliche“ Song „Bergauf, bergab“ von Lucas Günzel runden diese ab. Gemeinsam mit Roland Streicher und Nico Gomez intonieren sie zum Kick auf der Wiese den Bourani-Fußball-WM-Hit „Auf uns“ sowie die eigene Kicker-Hymne. Sehr zum Gefallen der BVB-Fans und zum Frust aller Schalker. „Ein Leben lang ohne Schale in der Hand“, heißt es da.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das war das A-capella-Festival im Westfalenpark

Starke Stimmen, familiäre Atmosphäre und Glück mit dem Wetter: Nach einem schönen, aber abschiedsreichen ersten Tag, war auch der zweite Tag des 21. Sparkassen-A-cappella-Festivals im Westfalenpark am Pfingstsonntag ein voller Erfolg. Viele der Künstler werden auch im nächsten Jahr wieder dabei sein - nur eine Gruppe nicht: die Wise Guys.
05.06.2017
/
Die Wise Guys sind schon viele Jahre das Aushängeschild der deutschen A-cappella-Szene. Ihr Konzert war zugleich Nachholtermin für die witterungsbedingte Verlegung im Juni 2016, als auch ‚Abschiedskonzert’: Nur wenige Wochen nach ihrem Open Air-Konzert im Westfalenpark Dortmund wird sich die bekannteste deutsche A-cappella-Band auflösen.© Foto: Oliver Schaper
Die Wise Guys sind schon viele Jahre das Aushängeschild der deutschen A-cappella-Szene. Ihr Konzert war zugleich Nachholtermin für die witterungsbedingte Verlegung im Juni 2016, als auch ‚Abschiedskonzert’: Nur wenige Wochen nach ihrem Open Air-Konzert im Westfalenpark Dortmund wird sich die bekannteste deutsche A-cappella-Band auflösen.© Foto: Oliver Schaper
Die Wise Guys sind schon viele Jahre das Aushängeschild der deutschen A-cappella-Szene. Ihr Konzert war zugleich Nachholtermin für die witterungsbedingte Verlegung im Juni 2016, als auch ‚Abschiedskonzert’: Nur wenige Wochen nach ihrem Open Air-Konzert im Westfalenpark Dortmund wird sich die bekannteste deutsche A-cappella-Band auflösen.© Foto: Oliver Schaper
Die Wise Guys sind schon viele Jahre das Aushängeschild der deutschen A-cappella-Szene. Ihr Konzert war zugleich Nachholtermin für die witterungsbedingte Verlegung im Juni 2016, als auch ‚Abschiedskonzert’: Nur wenige Wochen nach ihrem Open Air-Konzert im Westfalenpark Dortmund wird sich die bekannteste deutsche A-cappella-Band auflösen.© Foto: Oliver Schaper
Die Wise Guys sind schon viele Jahre das Aushängeschild der deutschen A-cappella-Szene. Ihr Konzert war zugleich Nachholtermin für die witterungsbedingte Verlegung im Juni 2016, als auch ‚Abschiedskonzert’: Nur wenige Wochen nach ihrem Open Air-Konzert im Westfalenpark Dortmund wird sich die bekannteste deutsche A-cappella-Band auflösen.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival am Freitag.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival am Freitag.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival am Freitag.© Foto: Oliver Schaper
Die Wise Guys sind schon viele Jahre das Aushängeschild der deutschen A-cappella-Szene. Ihr Konzert war zugleich Nachholtermin für die witterungsbedingte Verlegung im Juni 2016, als auch ‚Abschiedskonzert’: Nur wenige Wochen nach ihrem Open Air-Konzert im Westfalenpark Dortmund wird sich die bekannteste deutsche A-cappella-Band auflösen.© Foto: Oliver Schaper
Die Wise Guys sind schon viele Jahre das Aushängeschild der deutschen A-cappella-Szene. Ihr Konzert war zugleich Nachholtermin für die witterungsbedingte Verlegung im Juni 2016, als auch ‚Abschiedskonzert’: Nur wenige Wochen nach ihrem Open Air-Konzert im Westfalenpark Dortmund wird sich die bekannteste deutsche A-cappella-Band auflösen.© Foto: Oliver Schaper
2017.06.02 Dortmund Wise Guys Klangvokal Sparkassen-a-capella-Festival im Westfalenpark

Die WISE GUYS sind schon viele Jahre das Aushängeschild der deutschen A-cappella-Szene. Seit 1995 setzen sie vokale Maßstäbe. Ihr Konzert hier ist zugleich Nachholtermin für die witterungsbedingte Verlegung im Juni
2016 als auch ‚Abschiedskonzert’: Nur wenige Wochen nach ihrem Open Air-Konzert im Westfalenpark Dortmund wird sich die bekannteste deutsche A-cappella-Band auflösen.© Foto: Oliver Schaper
Die Wise Guys sind schon viele Jahre das Aushängeschild der deutschen A-cappella-Szene. Ihr Konzert war zugleich Nachholtermin für die witterungsbedingte Verlegung im Juni 2016, als auch ‚Abschiedskonzert’: Nur wenige Wochen nach ihrem Open Air-Konzert im Westfalenpark Dortmund wird sich die bekannteste deutsche A-cappella-Band auflösen.© Foto: Oliver Schaper
Die Wise Guys sind schon viele Jahre das Aushängeschild der deutschen A-cappella-Szene. Ihr Konzert war zugleich Nachholtermin für die witterungsbedingte Verlegung im Juni 2016, als auch ‚Abschiedskonzert’: Nur wenige Wochen nach ihrem Open Air-Konzert im Westfalenpark Dortmund wird sich die bekannteste deutsche A-cappella-Band auflösen.© Foto: Oliver Schaper
Die Wise Guys sind schon viele Jahre das Aushängeschild der deutschen A-cappella-Szene. Ihr Konzert war zugleich Nachholtermin für die witterungsbedingte Verlegung im Juni 2016, als auch ‚Abschiedskonzert’: Nur wenige Wochen nach ihrem Open Air-Konzert im Westfalenpark Dortmund wird sich die bekannteste deutsche A-cappella-Band auflösen.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival am Freitag.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival am Freitag.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival am Freitag.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival am Freitag.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival am Freitag.© Foto: Oliver Schaper
2017.06.02 Dortmund Wise Guys Klangvokal Sparkassen-a-capella-Festival im Westfalenpark

Die WISE GUYS sind schon viele Jahre das Aushängeschild der deutschen A-cappella-Szene. Seit 1995 setzen sie vokale Maßstäbe. Ihr Konzert hier ist zugleich Nachholtermin für die witterungsbedingte Verlegung im Juni
2016 als auch ‚Abschiedskonzert’: Nur wenige Wochen nach ihrem Open Air-Konzert im Westfalenpark Dortmund wird sich die bekannteste deutsche A-cappella-Band auflösen.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival am Freitag.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival am Freitag.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival am Freitag.© Foto: Oliver Schaper
2017.06.04 Dortmund A-cappella-Festival??auf dem Foto: die Gruppe "Füenf"© Oliver Schaper
Die Gruppe "Männersache" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Füenf" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Füenf" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Männersache" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Männersache" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
2017.06.04 Dortmund A-cappella-Festival??auf dem Foto:© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Männersache" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Männersache" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Männersache" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Männersache" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Männersache" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Männersache" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Füenf" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Füenf" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Füenf" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Füenf" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Füenf" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Füenf" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Füenf" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Füenf" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Füenf" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Männersache" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Männersache" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Männersache" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Männersache" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Das A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper
Die Gruppe "Männersache" beim A-capella-Festival.© Foto: Oliver Schaper

Viel Witz, ein paar nicht ganz jugendfreie Stücke am frühen Nachmittag und die enorme Bühnenpräsenz zeichnen die vier Osnabrücker aus. Wie auch die Füenf. Sie kommen ebenfalls humorvoll daher. Bearbeitete Cover-Songs wie „1000 Mal püriert“ und „Fleisch ist Fleisch“ statt „Live is life“ lassen lachen.

Die Sonne ließ sich besingen

Kreativ sind die Eigenkreationen von Pelvis alias Jens Heckermann, Memphis (Patrick Bopp), Little Joe (Kai Podack), Justice (Christian Langer) und der alle überragende Dottore Basso (Francesco Cagnetta). Indisch per „Papadam“ bieten sie, nach eigenen Angaben, „Hochkultur“, finden „Liebe ist Käse“ und beschwören den „Thermomix“. Mit „Bring mir die Sonne“, ein Ulk auf Patrick Lindners seichte Lieder, landen die Füenf einen Volltreffer. Kaum endet ihre Parodie, hört der Regen auf, scheint die Sonne.

Das Festival zwischen Konzertbestuhlung, Bierzelt-Garnituren, Picknickdecken und Bollerwagen endet nach fünf Stunden mit einem Hochgenuss: MEDLZ, ausgesprochen „Mädels“. Europas beste weibliche A-cappella-Gruppe bietet mit Joyce-Lynn Lella eine Premiere.

Eine Dortmunderin ist dabei

Die Dortmunderin verstärkt die von 1999 bis 2005 unter „Nonets“ auftretende Band mit ihrer tiefen Alt-Stimme. Sie genießt das erste Heimspiel sichtlich. Mithilfe eines digitalen Effekt-Gerätes nähert sie sich gesanglich dem männlichen Bass. Auch sonst helfen die elektrischen Effekte.

„A cappella mit Brüsten“, wie Sabine Kaufmann in Anlehnung an Männersache feststellt, wird zudem durch ein Cajón unterstützt. So reisen die drei Dresdnerinnen und ihre „Ruhri“ durch 100 Jahre Rock-, Pop,- Musical- und Filmmusik. Neben Michael Jacksons „Man In The Mirror“, „Mr. Sandman“ von The Chordettes und „Ich will keine Schokolade“ von Trude Herr gibt´s „Mackie Messer“ aus Brechts Dreigroschenoper sowie den Bond-Titelsong aus „Stirb an einem anderen Tag“ zu hören.

Bestens aufgelegt zeigt sich das fachkundige Publikum direkt vor der Bühne beim Rätsel der türkisgekleideten Sängerinnen. Bei dem singen Kaufmann, Lella sowie Nelly Palmowske und Silvana Mehnert unter anderem den Grönemeyer-Hit „Bochum“ zur Abba-Musik von „Mamma Mia“. Das ist genial gemacht, unterstreicht die Klasse des Quartetts und sorgt für ein Festival-Finale furioso. Bravo!

In diesem Jahr gingen an den beiden Festival-Tagen ausschließlich deutsche Gruppen auf die Bühne. „Das hat sich so ergeben“, sagt Sabine Müller von der Sparkasse Dortmund. Während die Gruppe Männersache ihre Premiere in Dortmund feierte, wird man die Wise Guys nicht mehr im Westfalenpark sehen. Die Gruppe wird sich in Kürze auflösen. Die Füenf und MEDLZ waren jeweils zum fünften Mal dabei.