Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Dortmunder Hauptbahnhof war am Mittwochabend für eine halbe Stunde gesperrt

Zugverspätungen

Reisende und Pendler mussten am Mittwochabend Geduld beweisen: Der Dortmunder Hauptbahnhof war wegen „Personen im Gleis“ für rund eine halbe Stunde gesperrt.

Dortmund

, 05.09.2018

Wegen Personen im Gleis war der Dortmunder Hauptbahnhof am Mittwochabend für rund eine halbe Stunde gesperrt. Um kurz nach 19 Uhr vermeldete die Deutsche Bahn via Kurznachrichtendienst Twitter die Sperrung.

Die hatte zur Folge, dass Züge aus und in Richtung Dortmund zunächst an den jeweiligen Bahnhöfen warten mussten. Betroffen waren sowohl der Nah- als auch der Fernverkehr.

Ab 19.40 Uhr gab die Bundespolizei eine erste Entwarnung: Die Züge konnten mit geringer Geschwindigkeit passieren. Ab 20.20 Uhr war der Hauptbahnhof wieder freigegeben. Während der Sperrung und auch danach kam es zu Verspätungen.

Lesen Sie jetzt