Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der EM-Ball rollt auf dem Friedensplatz

Rudelgucken

Es ist endlich so weit: Bei der Fußball-EM in Polen und der Ukraine rollt der Ball. Und damit auch auf dem Friedensplatz – oder, genauer gesagt, auf den beiden 45 Quadratmeter großen Videowänden, die vor dem Rathaus aufgebaut sind. Am Samstag dürfte es dort erstmals eng werden.

DORTMUND

von Von Oliver Volmerich

, 08.06.2012
Der EM-Ball rollt auf dem Friedensplatz

Erste Stimmung auf dem Friedensplatz: Der Platz war am Freitagabend fest in polnischer Hand.

Am Freitagabend verfolgen bereits einige hundert Fans, überwiegend polnischer Herkunft, das EM-Eröffnungsspiel Polen gegen Griechenland.

 Nicht zu übersehen ist beim Blick auf den Friedensplatz, dass Fußball auch hier eher die schönste Nebensache ist. Denn im Mittelpunkt steht ganz klar die Sicherheit. Die Anforderungen haben sich nach der Loveparade-Katastrophe deutlich erhöht.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Dortmund guckt im Rudel die EM

Dortmund ist bereit für das erste EM-Spiel des Deutschen Teams. An Friedensplatz und in der Westfalenhalle wollen tausende Fans am Samstag das Auftaktspiel verfolgen. Die ersten Fans schauten vor dem Rathaus das Spiel Polen - Griechenland.
08.06.2012
/
Erste Stimmung auf dem Friedensplatz: Der Platz war am Freitagabend fest in polnischer Hand.© Foto: Bock/newspic.de
Erste Stimmung auf dem Friedensplatz: Der Platz war am Freitagabend fest in polnischer Hand.© Foto: Bock/newspic.de
Erste Stimmung auf dem Friedensplatz: Der Platz war am Freitagabend fest in polnischer Hand.© Foto: Bock/newspic.de
Erste Stimmung auf dem Friedensplatz: Der Platz war am Freitagabend fest in polnischer Hand.© Foto: Bock/newspic.de
© Frank Bock / PRESSEBILD Bock
08.06.2012
Dortmund Der Fan-Park am Dortmunder Friedensplatz ist startklar zur EM2012


[PRESSEBILD Bock - Kto: 642 010 549 - BLZ: 440 501 99 -
Sparkasse Dortmund - 7% MwSt-pflichtig - ]© Frank Bock (Pressebild Bock)
© Frank Bock / PRESSEBILD Bock
08.06.2012
Dortmund Der Fan-Park am Dortmunder Friedensplatz ist startklar zur EM2012


[PRESSEBILD Bock - Kto: 642 010 549 - BLZ: 440 501 99 -
Sparkasse Dortmund - 7% MwSt-pflichtig - ]© Frank Bock (Pressebild Bock)
© Frank Bock / PRESSEBILD Bock
08.06.2012
Dortmund Der Fan-Park am Dortmunder Friedensplatz ist startklar zur EM2012


[PRESSEBILD Bock - Kto: 642 010 549 - BLZ: 440 501 99 -
Sparkasse Dortmund - 7% MwSt-pflichtig - ]© Frank Bock (Pressebild Bock)
© Frank Bock / PRESSEBILD Bock
08.06.2012
Dortmund Der Fan-Park am Dortmunder Friedensplatz ist startklar zur EM2012


[PRESSEBILD Bock - Kto: 642 010 549 - BLZ: 440 501 99 -
Sparkasse Dortmund - 7% MwSt-pflichtig - ]© Frank Bock (Pressebild Bock)
© Frank Bock / PRESSEBILD Bock
08.06.2012
Dortmund Der Fan-Park am Dortmunder Friedensplatz ist startklar zur EM2012


[PRESSEBILD Bock - Kto: 642 010 549 - BLZ: 440 501 99 -
Sparkasse Dortmund - 7% MwSt-pflichtig - ]© Frank Bock (Pressebild Bock)
© Frank Bock / PRESSEBILD Bock
08.06.2012
Dortmund Der Fan-Park am Dortmunder Friedensplatz ist startklar zur EM2012


[PRESSEBILD Bock - Kto: 642 010 549 - BLZ: 440 501 99 -
Sparkasse Dortmund - 7% MwSt-pflichtig - ]© Frank Bock (Pressebild Bock)
Dortmund ist bereit fürs Fußballspektakel: Auf dem Friedensplatz und in der Westfalenhalle kann man die Fußball-EM beim Rudelgucken verfolgen.© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)
Dortmund ist bereit fürs Fußballspektakel: Auf dem Friedensplatz und in der Westfalenhalle kann man die Fußball-EM beim Rudelgucken verfolgen.© Foto: Frank Bock (Pressebild Bock)

Der Platz ist fast hermetisch abgeriegelt. Zugang gibt es nur durch Sicherheitsschleusen an sechs Eingangsbereichen. Diese Schleusen sind mit 1,20 Meter deutlich breiter als bei früheren Veranstaltungen, erklärt Organisator Hans-Werner Rixe von der Dortmund-Agentur.

Auch das ist eine Auflage der Sicherheitsbehörden. An Prinzenstraße und Olpe wurden sogar eigens zwei sechs Meter breite Sicherheitstore als Zufahrt für die Feuerwehr fest installiert. Und mit sogenannten Zählkarten, die an den Eingängen vom Ordnungsdienst ausgegeben werden, wird sichergestellt, dass nicht mehr als 10.250 Zuschauer gleichzeitig auf dem Friedensplatz sind. 

Lesen Sie jetzt