Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Erste hat die freie Auswahl

08.08.2008

Brechten Bei einer Baumaßnahme in der Größenordnung der Brechtener Heide bewerben sich in der Regel mehrere Interessenten für ein städtisches Grundstück. Um eine objektive Vergabe zu garantieren, führt das Amt für Liegenschaften-Immobilienentwicklung das Losverfahren am 25. September im evangelischen Gemeindehaus an der Widumer Straße durch.

Aus einer Lostrommel mit allen Bewerbernamen werden nacheinander die Kandidaten gezogen, die sich jeweils aus dem verbleibenden Grundstücksbestand ihren Grund und Boden aussuchen können. Das Grundstück wird dann ca. zwei Wochen kostenfrei für die Bewerber reserviert, kann in dieser Zeit aber auch noch - ebenfalls kostenfrei - storniert werden.

"Erfahrungsgemäß springen immer wieder Bauwillige ab, aber ich glaube, dass im ersten Zug 80 Prozent der 34 Grundstücke vermarktet werden", schätzt der stellv. Leiter des Liegenschaftsamtes, Bodo Schneider. Sollten bei der Verlosung Grundstücke "übrig bleiben", werden sie auf Anfrage verkauft. fro

Lesen Sie jetzt