Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die erste Brackel-Dokumentation bietet viele Momente zum Staunen

rnFilmklub Dortmund

Ob man jetzt ein echter Brackeler ist oder den Ort eher vom Straßenbahnschild kennt: Der Film „Heimat Brackel“ zeigt viele Seiten des Stadtteils, die bemerkenswert sind.

Brackel

, 29.10.2018

„Es gibt so viele Alleinstellungsmerkmale. Wir haben uns auf das Interessante und das Machbare konzentriert“, sagt Hans Joachim Hirschfeld, Vorsitzender des Filmklubs Dortmund. Die Erstaufführung feiert der Verein der Amateurfilmer am 27. November (Dienstag) in der Kommende, Brackeler Hellweg 144. Es gibt zwei Vorführungen um 18 und um 20.15 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Reservierung ist erforderlich bei der Buchhandlung Niehörster, Brackeler Hellweg 130A, Tel. 699 21 60.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt