Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Diebe verstricken sich in Märchengeschichte

Festnahme

Als der 20-jährige Dortmunder und sein 21-jähriger Kumpel am späten Dienstagabend bei einer Freundin klingelten, erschrak diese: Einer der beiden blutete stark. Sie seien überfallen und mit einem Messer angegriffen worden, erzählten sie. Die hinzugerufene Polizei aber deckte eine ganz andere Geschichte auf.

HUCKARDE

13.11.2014

Tatsächlich waren die beiden jungen Männer an diesem Abend selbst auf Raubzug - und dabei nicht gerade vorsichtig. Gegen 23 Uhr attackierten die Beiden einen Jugendlichen an der Oberfeldstraße und klauten dem 14-Jährigen sein Handy. Nur eineinhalb Stunden später wurden sie von einer 58-Jährigen dabei beobachtet, wie sie in einen Getränkemarkt an der Varziner Straße einbrachen und ohne Beute flüchteten. Die Verletzung holte sich der 20-Jährige beim Einschlagen der Fensterscheibe.

Bei der Vernehmung verstrickten sich die beiden Täter zunehmend in Widersprüche - und außerdem passte ihr Aussehen zu der detaillierten Beschreibung der 58-jährigen Zeugin. In den frühen Morgenstunden entschieden sich die Räuber dann zu einem Geständnis.  Der 21-jährige Tatverdächtige wurde dem Haftrichter vorgeführt, von diesem jedoch aufgrund fehlender Haftgründe entlassen. Seinen 20-jährigen Komplizen entließ die Staatsanwaltschaft, nachdem Kripo-Beamte ihn vernommen hatten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt