Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dortmunder Inklusions-Orchester begeistert in Brasilien

"Piano Plus"

Ein inklusives Orchester aus Dortmund sorgt derzeit in Brasilien für Furore: "Piano Plus" reist wegen eines weltweiten Inklusions-Kongresses quer durch das südamerikanische Land - und löst begeisterte Reaktionen aus. Wir haben vor Ort Eindrücke in Bild und Ton gesammelt.

DORTMUND/RIO DE JANEIRO

von Von Oliver Volmerich

, 29.10.2013
Dortmunder Inklusions-Orchester begeistert in Brasilien

Linda Fisahn spielt Percussion.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Dortmunder Musiker in Brasiliien

Seit einer Woche ist die Dortmunder Delegation um Prof. Dr. Irmgard Merkt von der Fakultät Rehabilitationswissenschaften der TU Dortmund aus Anlass eines weltweiten Inklusions-Kongresses in Brasilien unterwegs.
29.10.2013
/
Auf Begeisterung stießen die Dortmunder Musiker in Rio.© Foto: Oskar Neubauer
Prof. Irmgard Merkt bei einer Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftskonferenz in Rio.© Foto: Oskar Neubauer
Prof. Irmgard Merkt bei einer Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftskonferenz in Rio.© Foto: Oskar Neubauer
Linda Fisahn freut sich bei der Ankunft in Rio über den BVB-Sieg in der Heimat.© Foto: Oskar Neubauer
Erinnerungsfotos mit den Musikern aus Deutschland.© Foto: Oskar Neubauer
Auf Begeisterung stießen die Dortmunder Musiker in Rio.© Foto: Oskar Neubauer
Ausdruckstanz zur Musik von Piano Plus gab es zum Abschlusskonzert in Rio.© Foto: Oskar Neubauer
Applaus für Musiker und Tänzer rund um Prof. Irmgard Merkt.© Foto: Oskar Neubauer
Ausdruckstanz zur Musik von Piano Plus gab es zum Abschlusskonzert in Rio.© Foto: Oskar Neubauer
Ausdruckstanz zur Musik von Piano Plus gab es zum Abschlusskonzert in Rio.© Foto: Oskar Neubauer
Antonia Wohlgemuth klampft sich schon mal am Flughafen ein.© Foto: Oskar Neubauer
Sängerin Anna ist mit 16 Jahren die jüngste Teilnehmerin.© Foto: Oskar Neubauer
Linda Fisahn spielt Percussion.© Foto: Oskar Neubauer
Pia am Cello.© Foto: Oskar Neubauer
Das Piano Plus-Ensemble beim Konzert in Rio.© Foto: Oskar Neubauer
Interessierte Zuhörer hatten die Dortmunder Musiker in Rio.© Foto: Oskar Neubauer
Prof Dr Irmgard Merkt und Prof. Paquale Moltiterni unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung zwischen den Universitäten Dortmund und Rio.© Foto: Oskar Neubauer
Prof Dr Irmgard Merkt übergibt ein Gastgeschenk an Prof. Paquale Moltiterni von der Uni Rio.© Foto: Oskar Neubauer
Das Piano Plus-Ensemble beim Konzert in Rio.© Foto: Oskar Neubauer
Prof Dr Irmgard Merkt bei einem der vielen Vorträge und Workshops.© Foto: Oskar Neubauer
Das Piano Plus-Ensemble beim Konzert in Rio.© Foto: Oskar Neubauer
Das Piano Plus-Ensemble beim Konzert in Rio.© Foto: Oskar Neubauer
Konzert und Workshop in der Deutschen Schule Rio. Prof. Merkt macht die Einführung, die jungen Brasilianer sind begeistert.© Foto: Oskar Neubauer
Konzert und Workshop in der Deutschen Schule Rio. Prof. Merkt macht die Einführung, die jungen Brasilianer sind begeistert.© Foto: Oskar Neubauer
Konzert und Workshop in der Deutschen Schule Rio. Prof. Merkt macht die Einführung, die jungen Brasilianer sind begeistert.© Foto: Oskar Neubauer
Konzert und Workshop in der Deutschen Schule Rio. Prof. Merkt macht die Einführung, die jungen Brasilianer sind begeistert.© Foto: Oskar Neubauer
Konzert und Workshop in der Deutschen Schule Rio. Prof. Merkt macht die Einführung, die jungen Brasilianer sind begeistert.© Foto: Oskar Neubauer
Sängerin Anna Reizbikh mit ihrem Vater.© Foto: Oskar Neubauer
Yvonne am Cello.© Foto: Oskar Neubauer
Linda Fisahn spielt jederzeit voll konzentriert© Foto: Oskar Neubauer
Claudia Schmidt, das musikalische Herz von Piano Plus© Foto: Oskar Neubauer
Philipp Rausch spielt die Keyboards.© Foto: Oskar Neubauer
Angela Kaballo an der Geige.© Foto: Oskar Neubauer
Herzlich wurde die Dortmunder Delegation an der Uni Rio begrüßt.© Foto: Oskar Neubauer
Das Piano Plus-Ensemble beim Konzert in Rio.© Foto: Oskar Neubauer
Applaus für die Musiker aus Dortmund.© Foto: Oskar Neubauer
Schlagworte Dortmund

Seit einer Woche ist die Dortmunder Delegation um Prof. Dr. Irmgard Merkt von der Fakultät Rehabilitationswissenschaften der TU Dortmund aus Anlass eines weltweiten Inklusions-Kongresses in Brasilien unterwegs. Immer im Mittelpunkt steht das Ensemble „Piano Plus“ mit elf behinderten und nichtbehinderten Musikern unter der Leitung von Claudia Schmidt, das aus einem Uni-Projekt, hervorgegangen ist. Sie stoßen mit ihrer Leidenschaft für Musik auf große Begeisterung. Aus dem Konzert-Finale an der Uni Rio wurde eine spontane Tanzveranstaltung, die das Publikum regelrecht von den Sitzen riss.

Jetzt ist die Delegation nach zwei Tagen Pause noch bis Ende der Woche in der Millionen-Metropole Sao Paulo unterwegs. Auch dort stehen Vorträge, Workshops und Konzerte auf dem Programm, um das Dortmunder Modell in die Welt zu tragen.Die internationalen Kontakte sollen keine Eintagsfliege bleiben. Gleich zu Beginn der Reise unterzeichnete Prof. Irmgard Merkt eine Kooperationsvereinbarung zwischen der TU Dortmund und der Uni Rio.