Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dortmunder Stahlkocher bangen um Arbeitsplätze

Fusion von Thyssenkrupp mit Tata Steel

Aufträge hat Thyssenkrupp-Steel Europe auf dem Gelände der Westfalenhütte genug. Trotzdem bangen die Mitarbeiter um ihre Arbeitsplätze. Der Grund: Die Fusion das Konzerns mit dem indischen Stahlunternehmen Tata Steel.

DORTMUND

, 08.11.2017
Dortmunder Stahlkocher bangen um Arbeitsplätze

Auf der Westfalenhütte bangen Thyssen-Mitarbeiter um ihre Jobs. © www.blossey.eu

Rund 500 Beschäftigte kamen gestern in der Versammlungshalle auf dem Firmengelände zu einer außerordentlichen Betriebsversammlung zusammen. Die Versammlung war nicht-öffentlich, deshalb berichtete Sabine Birkenfeld hinterher im Gespräch mit unserer Redaktion.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt