Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dortmunder Vonovia-Mieter friert in seiner Wohnung

Heizung mit Aussetzern

Olaf Kalinas Heizung im Dingweg in Dortmund-Brackel tut nicht immer das, was sie soll: die Wohnung richtig erwärmen. Für den Vonovia-Mieter ist es wichtig, dass es nicht kalt ist – auch aus gesundheitlichen Gründen.

von Tobias Weskamp

BRACKEL

, 13.02.2018
Dortmunder Vonovia-Mieter friert in seiner Wohnung

Wegen seiner schlecht funktionierenden Heizung hat Olaf Kalina Ärger mit seinem Vermieter, der Vonovia. © Oliver Schaper

Olaf Kalina ist verärgert: Ständig funktioniert seine Heizung nicht richtig, wie er sagt. „Mittlerweile bin ich schon so weit, dass ich überlege, die Miete zu kürzen.“

Mit der Heizung hat der 46-Jährige seit Silvester Probleme. Vorher habe es auch schon Probleme gegeben, diese seien aber nicht so schlimm gewesen. „In der Silvesternacht haben wir bei mir gefeiert, als die Heizung plötzlich nicht mehr funktionierte“, sagt er. „Ich habe dann den Notdienst der Vonovia angerufen. Einen Tag später kam ein Mitarbeiter raus und sah sich die Heizung an. Er meinte, dass sie wieder ginge. Sie wurde aber nur lauwarm.“

Probleme nur bei Kalina

Die Probleme treten laut Kalina regelmäßig auf. „Mal ist die Heizung kalt, mal ist sie warm, mal lauwarm.“ Bei seinen Nachbarn gebe es das Problem nicht. Regelmäßig rufe er bei der Vonovia an. „Sie sagen, sie schicken jemanden raus, aber es bringt nichts.“ Auf E-Mails gebe es keine Reaktion.

Bevor er die Miete kürzt, will sich Kalina erst an den Mieterschutzbund wenden. Zu einem Totalausfall kam es Anfang Februar über mehrere Tage, wie er sagt. Das ganze Haus sei ohne Heizung und Heißwasser gewesen.

Auch ein Dachfenster ist laut Kalina seit Monaten undicht. „Ein Schreiner war da und sagte, es müsse dringend was gemacht werden.“

Bisher sei kein Dachdecker, der das Fenster reparieren kann, gekommen. Mittlerweile habe er es selbst gegen Feuchtigkeit abgedichtet. Inzwischen war ein Mitarbeiter da und hat das Fenster ausgemessen. Vier bis fünf Wochen könne es jetzt dauern, bis das Fenster repariert werde.

Gesundheitliche Probleme

Kalina ist eine funktionierende Heizung auch wichtig, weil er an Blasenkrebs litt. „Ich muss aufpassen wegen der Kälte“, sagt der ehemalige Gärtner.

Dass die Heizung in Kalinas Wohnung nicht richtig warm werde, bestätigt Vonovia-Pressesprecherin Bettina Benner. Das Problem sei, dass sich im Bereich einer Leerwohnung zwischen Kalinas Wohnung und den anderen Luft gebildet habe, wie Bettina Benner erklärt. „Diese hat unser Mitarbeiter abgelassen. Jetzt läuft es wieder richtig. Wir entschuldigen uns dafür, dass es länger gedauert hat, bis es wieder funktioniert.“ Durch das Sturmtief „Friederike“ im Januar gebe es längere Notlisten, die abgearbeitet werden müssten.

Den Totalausfall der Heizung bestätigt Bettina Benner ebenfalls. Dieser sei behoben und alles neu eingestellt. „Wir haben uns komplett darum gekümmert.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt