Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drabig bedauert "Münte"-Rücktritt

DORTMUND Überrascht reagierte der Dortmunder SPD-Chef Franz-Josef Drabig auf den Rücktritt von Arbeitsminister und Vizekanzler Franz Müntefering. "Ein Verlust für die SPD. Das ist natürlich für uns bedauerlich", sagte Drabig.

von Von Gaby Kolle

, 14.11.2007
Drabig bedauert "Münte"-Rücktritt

Kandidat für den EDG-Chefsessel: Franz-Josef Drabig.

Schon am 3. November habe Müntefering eine Jubilarehrung beim SPD-Ortsverein in Wellinghofen mit Hinweis auf die Krebserkrankung seiner Ehefrau abgesagt. An diesem Tag wurde sie operiert. "Wir wünschen Frau Müntefering alle Kraft für den Kampf gegen ihre Krankheit", sagte Drabig.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden