Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ebbinghaus übernimmt Kroymans

Autohaus in Dorstfeld

DORTMUND Kroymans ist Geschichte. Es lebe die Ebbinghaus Autozentrum GmbH. Das Zittern für die Mitarbeiter hat ein Ende. Ebbinghaus übernimmt die Kroymans-Niederlassung an der Arminiusstraße. 50 Arbeitsplätze sind damit gesichert.

von Von Achim Roggendorf

, 08.09.2009
Ebbinghaus übernimmt Kroymans

Kroymans ist in Dortmund Geschichte: Michael Güldenpfennig verkauft nun unter dem Dach von Ebbinghaus.

„Es waren schwierige Verhandlungen“, räumte Paul Ebbinghaus am Montag ein. Die Tinte unter dem Vertrag sei gerade erst getrocknet. Der Name Ebbinghaus steht bislang in Dortmund und der Region überwiegend für Opel. Jetzt kommt auch noch Ford als große Volksmarke dazu. Er könne das Krisengejammere nicht mehr hören, sagte Ebbinghaus. Er sei seit 30 Jahren Autohändler, habe Höhen und Tiefen erlebt und sich seinen Optimismus bewahrt. Deshalb habe er auch gleich zugegriffen, schließlich wolle man weiter wachsen. „Wir haben schon länger nach einem Standort im Westen der Stadt gesucht. Außerdem sei die Immobilie in Dorstfeld in einem sehr gutem Zustand.

Neben der Automarke Ford bietet Ebbinghaus in Zukunft an der Arminiusstraße auch noch Chevrolet an; Nissan bleibt zudem Service-Marke. „Natürlich wird es dort auch einen Opel-Standort geben“, erläuterte Ebbinghaus. Die rund 50 Beschäftigten im Verkauf und Servicebereich werden alle übernommen. „An der Mannschaft hat es ja nicht gelegen.“ Geschäftsführer der Ebbinghaus Autozentrum GmbH ist ein für die Kunden vertrautes Gesicht: Michael Güldenpfennig. Er leitete bereits die Kroymans-Niederlassung.

  • www.ebbinghaus-automobile.de
Lesen Sie jetzt