Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Ein Festival der Liebe" feiert Premiere

Revierpark Wischlingen

DORTMUND Ende des Monats feiert "Ein Festival der Liebe" im Revierpark Wischlingen seine Premiere. Bett-im-Kornfeld-Veteran Jürgen Drews bekommt strohblonde Gesellschaft. Sängerin Helene Fischer ist Star der Auftaktveranstaltung des dreitägigen Festivals.

von Von Steffi Tenhaven

, 05.08.2010
"Ein Festival der Liebe" feiert Premiere

Schlagersängerin Helene Fischer.

Vom 27. bis 29. August wird der Revierpark Wischlingen zum Mekka für Schlagerfans. Drei pralle Tage, an denen Generationen gemeinsam zu unvergessenen Hits feiern und flirten dürfen. Rund 10.000 Besucher sollen täglich frei nach Udo Jürgens „...einmal verrückt sein und aus allen Zwängen flieh’n“.

Jeder Festivaltag steht unter einem eigenen Motto. So wiegen sich Freitag (27. 8.) auf der großen Open-Air-Bühne bereits ab dem Nachmittag Schlagergrößen im „Rhythmus der Nacht“. Andreas Martin fängt den „Mond“, Olaf Henning schwingt das Lasso für die „Cowboy und Indianer“-Gemeinde. Dazwischen schürt u. a. Helene Fischer ganz große Gefühle. Kultschlager aus den 70er und 80er Jahren bestimmen den Schlagermove-Samstag (28. 8.), der ab 14.30 Uhr mit einem großen Staraufgebot lockt. Stehvermögen ist auch an diesem Festivaltag gefragt. 

Musiker und Entertainer Guildo Horn zieht nämlich erst gegen Mitternacht seine orthopädischen Strümpfe stramm. Die große Schlagersause geht Sonntag (29. 8.) mit einem großen Familientag zu Ende, den u.a. „Mallorca-König“ Jürgen Drews krönt. Kinder hält ein buntes Rahmenprogramm bei Laune. An allen Festivaltagen geht zudem im großen Bühnenzelt und der Eurostrand-Tanzhalle die Post ab. 

Einen kleinen Vorgeschmack auf das "Festival der Liebe" liefert das Video von der Dortmunder Schlagerparty 2009. Damals war Moderator Uwe Kisker dabei. Und der ist natürlich auch beim "Festival der Liebe" dabei. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt