Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein herrenloser Koffer sorgte für Unruhe und Verspätungen am Bahnhof in Mengede

Polizei-Einsatz

Wegen eines herrenlosen Koffers ist es am Freitagabend zu einem Einsatz der Bundespolizei am Bahnhof in Mengede gekommen. Die Entschärfer konnten die Lage aber schnell klären.

Mengede

, 03.08.2018

Gut zwei Stunden lang herrschte am Freitagabend Unruhe in Mengede. Der Grund: ein herrenloser Koffer am Bahnhof. Besorgte Bürger meldeten sich bei der Polizei, woraufhin ab etwa 18.30 Uhr die Bahnsteige 4 und 5 gesperrt wurden.

Auf der S-Bahnlinie 2 kam es zu Umleitungen und Verspätungen, die Deutsche Bahn stellte 20 Taxis für die Reisenden zur Verfügung.

Um kurz nach 20 Uhr rückte das Entschärfer-Kommando der Bundespolizei an - gut 30 Minuten später war der Einsatz beendet. Im Koffer befanden sich keine Sprengstoffe, sondern Klamotten.Die Bahn konnte den Betrieb wieder aufnehmen.

Jetzt geht die Suche nach dem Besitzer los

Jetzt werde ermittelt, ob der Besitzer des Koffers ausfindig gemacht werden kann, erklärte eine Sprecherin der Bundespolizei auf Anfrage: „Dann bleibt immer noch die Frage, ob er oder sie den Koffer absichtlich stehen gelassen hat, was in der Regel nicht der Fall ist.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt